Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: Olympioniken sind auch nur Menschen - persönliche Eindrücke des Polizeibeamten Bodo Vogel aus Koblenz, der als Kampfrichter beim Fechten eingesetzt war

Gelbe Karte

Koblenz (ots) - Bodo Vogel ist vom olympischen Turnier zurückgekehrt und wieder im Dienst bei der PI Koblenz 1.

Er wurde gebeten einen persönlichen Eindruck aus Rio, seinem letzten großen Turnier als Kampfrichter, zu schildern. Das Augenzwinkern in den folgenden Zeilen ist deutlich zu spüren:

"Während der Olympiade habe ich leider kein Finale in meiner Hauptwaffe Florett geleitet. Dafür allerdings aber 2 Finals in meiner Nebenwaffe Degen. Zum Einen das Bronzefinale im Damendegen-Teamfinale Russland - Estland und am Abschlusstag das Goldfinale im Herrendegen-Team Wettbewerb Frankreich-Italien. Im Bronzefinale musste ich im Abschlussgefecht die russische Fechterin mit einer Gelben Karte verwarnen, da sie ihre Gegnerin aus Estland in unangebrachter aggressiver/unsportlicher Art und Weise anschrie! Russland gewann die Bronzemedaille, Gold ging an Rumänien und Silber an China. Bei den Herren gewann Frankreich deutlich gegen Italien, Bronze ging an Ungarn.

Unrühmlicher Höhepunkt war die Entziehung der Acredation eines ukrainischen Chefkampfrichters, der während eines Halbfinals im Teamwettbewerb Ukraine-Italien die beiden Kampfrichter unsportlich anschrie und den "Effefinger" zeigte. Nur dumm, das das Ganze per Handykamera aufgenommen wurde und so der Herr aus der Ukraine aus der Halle hinauskomplimentiert wurde!

Ansonsten war Rio eine gute Erfahrung und das Wetter war ausgezeichnet!"

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
http://s.rlp.de/POLPDKO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: