Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-BO: Junge (12) aus Bochum vermisst - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Seit dem gestrigen Donnerstag, 21. Februar, gegen 16.15 Uhr wird Szymon K. (12) aus Bochum ...

16.07.2017 – 10:51

Polizeidirektion Mayen

POL-PDMY: Mann durch Täter mit Eisenstange in Fußgängerzone zusammengeschlagen

Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots)

Am 14.07.17, gg. 20.49 Uhr, kam es zu einer heftigen körperlichen Auseinandersetzung im Bereich der Fußgängerzone Bad Neuenahr. Mehrere Anwohner und Besucher zweier dortiger Gaststätten teilten über Notruf mit, dass auf der Straße vor dem Lokal zwei Männer mit Eisenstangen auf eine Person einschlagen würden. Nach Angaben der Zeugen, schlugen die beiden Täter mit einer massiven Eisenstange und einem Baseballschläger mehrfach auf den Kopf und Körper ihres männlichen Opfers ein, während dieser auf der Straße vor ihnen zu flüchten versuchte. Um dem Geschädigten zu helfen, griffen nach bisherigen Ermittlungen auch Passanten und Gäste der beiden Lokale in das Geschehen auf der Straße ein, wodurch es dem schwerverletzten Geschädigten gelang sich in eines der Lokale zu flüchten. Die Täter wollten dem Flüchtenden dann in das Restaurant folgen. Sie wurden jedoch durch beherzte Mitarbeiter des Lokals am Zutritt gehindert. Es ist davon auszugehen, dass der bereits schwerverletzte Geschädigte aufgrund dieses entschlossenen Vorgehens vor weiteren schwerwiegenden Verletzungen geschützt wurde. Der Verletzte wurde durch einen zufällig anwesenden Arzt in der Gaststätte erstversorgt und dann ins Krankenhaus verbracht. Die beiden Täter hatten vor dem Eintreffen der Polizei den Tatort bereits wieder verlassen. Sie konnten jedoch kurz nach der Tat in ihrer Wohnung festgenommen werden und wurden vorübergehend in polizeilichen Gewahrsam genommen. Es handelte sich hierbei um zwei Brüder, die Arbeitskollegen des Geschädigten sind. Ursache für die Auseinandersetzung scheinen nach ersten Ermittlungen vorausgegangene Streitigkeiten aufgrund unterschiedlicher Arbeitsauffassungen unter Arbeitskollegen zu sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: 02641-9740
pibadneuenahr.wache@polizei.rlp.de


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Mayen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung