Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Mayen

07.04.2017 – 08:20

Polizeidirektion Mayen

POL-PDMY: Ereignisreiche 24 Stunden für die Polizei Mayen

Mayen (ots)

In der Zeit vom 06.04.2017-07.04.2017 musste die Polizei Mayen überdurchschnittlich oft aussrücken.

Im einzelnen u.a.

   - Aufnahme von insgesamt 13 Verkehrsunfällen, davon alleine 6 VU 
     mit Beteiligung von Wild. Wir weisen darauf hin, dass z.Z. 
     insbesondere Rehwild die Straßen quert und bitten um besondere 
     Vorsicht 
   -  15.40 Uhr Körperverletzung in Mendig Ein verzweifelte Mutter 
      zeigt ihren Sohn an, der seine Aggressionen wiederholt gegen 
      Familienmitglieder richtete. Eine psychologische Betreuung wird
      angestrebt. 
   -  13.45 Uhr Räuberischer Diebstahl in Mayen;Festnahme und 
      Vorführung Ein Ladendetektiv stellt einen Ladendieb, der zuvor 
      aus einem Supermarkt in Mayen hochwertige Alkoholika entwendet 
      hatte. Zur Sicherung der Beute wendete der Dieb Gewalt gegen 
      den Laden- detektiv an, der dadurch leicht verletzt wurde. Die 
      verständigten Polizeibeamten nahmen den 28 jährigen 
      Wohnsitzlosen vorläufig fest.Die Ermittlungen verstärkten 
      ergänzend den Verdacht, dass er noch ein Kraftfahrzeug unbefugt
      benutzte. Am 07.04 erfolgt die Vorführung bei einem 
      Haftrichter. 
   -  01.25 Uhr Körperverletzung; Fund von BTM und Beleidigungen Die 
      Polizei wurde über eine tätliche Auseinandersetzung in Mayen in
      der Koblenzer Straße informiert. Ein 30 jähriger polizeilich# 
      hinreichend Bekannter schlug unvermittelt auf den 31 jährigen 
      Ge- schädigten ein. Bei der Durchsuchung fanden die 
      Polizeibeamten dann noch eine geringe Menge Cannabis. Mit den 
      polizeilichen Maß- nahmen war der Betroffene nicht 
      einverstanden. Er beleidigte Einsatzkräfte in unflätigster 
      Weise. Es werden mehrere strafrechtliche Ermittlungsverfahren 
      einge- leitet. 
   -  03.20 Uhr In einer Mayener Betreuungseinrichtung randalierte 
      eine 31 jährige Frau. Ihre Aggressionen richtete sie auch gegen
      einen Mitarbeiter, der durch die tätlichen Angriffe leicht 
      verletzt wurde. Ein Platzverweis wurde erteilt; ein 
      Strafverfahren ein- geleitet. 
   -  Sonstiges Aufnahme mehrer Strafanzeigen; Suche nach Vermissten;
      Amts- hilfen für benachbarten Behörden bei Durchsuchungen nach 
      Waffen und der Unterstützung von Schornsteinfeger. 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Mayen

Telefon: 02651-801-0
www.polizei.rlp.de/pd.mayen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Mayen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Mayen