Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

POL-REK: 190326-1: Unbekannte Wasserleiche aufgefunden - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montag (18. März) ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die ...

18.08.2017 – 18:13

Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Pkw und Lkw mit hohem Sachschaden

Selters (ots)

Am Freitag, den 18.08.2017 gegen 14.00 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Montabaur die Miteilung über einen schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw auf der Landstraße 305 zwischen den Ortschaften Selters und Herschbach. Die an der Unfallstelle eintreffenden Beamten konnten an der Unfallstellte auf insgesamt drei beteiligte Fahrzeuge und ein großes, auf der Straße verteiltes, Trümmerfeld treffen. Bei den beteiligten Fahrzeugen handelte es sich um zwei Pkws sowie eine Sattelzugmaschine mit Anhänger. Ersten Ermittlungen zur Folge dürfte ein 31-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw Mitsubishi die Landstraße aus Fahrtrichtung Herschbach kommend in Richtung Mogendorf befahren haben. Hier könnte er aus bislang unbekannten Gründen nach links von seiner Fahrspur abgekommen sein und kollidierte seitlich frontal mit der ihm entgegenkommenden Sattelzugmaschine. Der Mitsubihsi schleuderte anschließend an einem hinter dem Lkw fahrenden Pkw Polo vorbei, berühte diesen leicht und fuhr schließlich in die linke Leitplanke. Der 31-Jährige Fahrzeugführer wurde bei dem Ereignis schwer verletzt und in ein Krankenhaus nach Koblenz verbracht. Der 61-Jährige Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus nach Neuwied verbracht. Die 19-Jährige Fahrein des VW Polo blieb unverletzt. An dem Lkw sowie dem Pkw Mitsubishi entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle geborgen werden. Da der Lkw die Landstraße komplett versperrte und dessen Bergung sich als schwierig erwies, war die Landstraße in diesem Bereich für circa vier Stunden gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur

Telefon: 02602-9226-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Montabaur
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung