Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Montabaur

13.03.2017 – 07:42

Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Pressemeldungen aus dem Bereich der PD Montabaur

Westerwaldkreis und Rhein-Lahn-Kreis (ots)

Unfallflucht ***Zeugen gesucht***
Hundsangen, Obererbacher Straße: In der Nacht vom 10. auf den 11. 
März 2017  beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen 
geparkten PKW in der Obererbacher Straße in Hundsangen. Vermutlich 
streifte der flüchtige Opel einen abgestellten PKW beim Vorbeifahren 
und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, wo er
eine beschädigte Radkappe seines Opels hinterließ. 


Versuchter Einbruch in Dorfgemeinschaftshaus ***Zeugen gesucht***
Freilingen, Heidestraße: In der Zeit vom 02.03.2017 bis 09.03.2017 
versuchten unbekannte Täter in das Gemeindehaus der Evangelischen 
Kirchengemeinde in Freilingen einzubrechen. Es konnten letztlich nur 
Hebelspuren an einer Türe festgestellt werden. 


Verkehrsunfall mit Personenschaden
Niederelbert, L 327: Am 10.03.2017 um 13:40 Uhr ereignete sich auf 
der L 327 in der Gemarkung Niederelbert ein Verkehrsunfall mit vier 
beteiligten Fahrzeugen und zwei leichtverletzten Personen. Ein aus 
Richtung Oberelbert kommenden PKW-Fahrer bemerkte das Abbremsen der 
anderen vorausfahrenden PKW zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden 
PKW auf, wobei dieser dann noch auf zwei weitere PKW geschoben 
wurden. Ein Wagen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. 
Die zwei leicht verletzten Personen begaben sich in ärztliche 
Behandlung.


Verkehrsunfall mit Personenschaden II
Montabaur, Peterstorstraße: Am 10.03.2017 um 20:05 Uhr beabsichtigte 
ein PKW-Fahrer in die Einfahrt des Krankenhauses Montabaur 
einzubiegen. Dabei übersah er das entgegenkommende Leichtkraftrad 
eines 17-jährigen und kollidierte mit diesem. Der Motorradfahrer 
wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und es entstand 
Sachschaden an beiden Fahrzeugen.


Trunkenheit im Straßenverkehr
Wirges, Bahnhofstraße: Am 11.03.2017 um 00:30 Uhr führten Beamte der 
Polizei Montabaur eine Verkehrskontrolle bei einem 45-jährigen 
PKW-Fahrer aus der VG Wirges durch. Dabei wurde Atemalkoholgeruch 
wahrgenommen und ein Test ergab einen Wert von 1,24 Promille. Der 
Führerschein wurde einbehalten und die Schlüssel präventiv 
sichergestellt.


Mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti ***Zeugen gesucht***
Montabaur, In der Kesselwiese & Kirchstraße / Färberbachstraße: In 
der Zeit vom 10.03.2017 19:00 Uhr bis zum 11.03.2017 10:00 Uhr 
beschmierten unbekannte Täter Hauswände und Fassaden mit mehreren 
Graffiti-Tags. Dadurch entstand ein Schaden von mehreren Hundert 
Euro. 


Sachbeschädigung an Kraftfahrzeug ***Zeugen gesucht***
Montabaur, Steinweg: Am 11.03.2017 in der Zeit zwischen 12:15 Uhr und
12:45 Uhr zerkratzte ein unbekannter Täter ein nur kurzfristig im 
Steinweg in Montabaur abgestellten PKW und flüchteten unerkannt. 
Dabei wurde mit einem spitzen Gegenstand die Motorhaube zerkratzt. 


Wohnungseinbruch ***Zeugen gesucht***
Girod, Nordstraße: Am 11.03.2017 in der Zeitspanne zwischen 18:30 Uhr
bis 23:00 Uhr brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der 
Nordstraße in Girod ein. Dabei wurde die Terrassentüre aufgehebelt 
und das Wohnhaus betreten und durchwühlt. Entwendet wurden 
Elektronikartikel und Kleidung. 


Amtsanmaßung
Mogendorf, Im Reimersheck: In den frühen Morgenstunden des 12.03.2017
meldete eine Verkehrsteilnehmerin der Polizei Montabaur, dass junge 
Leute mit Blaulicht auf dem Autodach andere Autofahrer auf dem 
Maxi-Autohof einschüchtern wollen und diesen hinterherfahren. Eine 
Überprüfung ergab, dass ein 21-jähriger Mann aus Ransbach-Baumbach 
sich eine blaue Rundumleuchte auf das Autodach montierte und 
anscheinend Polizei spielen wollte. Das Blaulicht wurde 
sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren gegen den jungen Mann 
eingeleitet.


POLIZEIINSPEKTION MONTABAUR - Telefon 02602/9226-0 - E-Mail: 
pimontabaur@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************


Verkehrsunfall mit Verkehrsunfallflucht ***Zeugen gesucht***
Bad Marienberg, An der Lehmkaute 2: Fr., 10.03.2017, 14:20 Uhr, eine 
22-jährige Fahrzeugführerin stellte ihren PKW Ford Mondeo vorwärts in
einer Parktasche (Queraufstellung) vor dem Rewe Getränkemarkt in Bad 
Marienberg ab. Während ihrer Abwesenheit touchierte ein unbekannter 
Fahrzeugführer mit seinem PKW, beim rückwärts Ausparken aus einer 
gegenüberliegenden Parktasche,  ihren PKW. An dem Fahrzeug entstand 
ca. 500,-EUR Sachschaden. Der Unfallverursacher entfernte sich im 
Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den 
entstandenen Sachschaden zu kümmern. 


Trunkenheit im Straßenverkehr/Ordnungswidrigkeit gem. § 24a StVG
Nisterau, Flurweg: Sa., 11.03.2017, 04:05 Uhr, im Rahmen der Streife 
kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg die 
Fahrzeugführerin eines Pkw Fiat Punto. Bei der Überprüfung wurde 
Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atem-Alkoholtest ergab
0,67 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Als Folge der 
Trunkenheitsfahrt erwartet die Fahrerin ein Bußgeld und ein 
Fahrverbot.


POLIZEIINSPEKTION HACHENBURG - Telefon 02662/9558-0 - E-Mail: 
pihachenburg@polizei.rlp.de

*********************************************************************
************************************************************


Unter Betäubungsmittel einen Pkw geführt
Liebenscheid: Am Samstag, 11.03.2017, 15:56 Uhr, wurde ein PKW einer 
Kontrolle unterzogen. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrers 
wurden bei diesem drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Es 
wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. 
Weiterhin konnten bei der Durchsuchung Betäubungsmittel aufgefunden 
und sichergestellt werden.


Unter Betäubungsmittel einen PKW geführt, II
Westerburg: Am Samstag, 11.03.2017, 18:00 Uhr, erschien eine Person 
mit PKW auf der Dienststelle und wollte seinen Bekannten, der bereits
ein Fahrzeug unter Betäubungsmitteleinfluss führte und beanzeigt 
wurde, abholen. Bei dem Fahrer konnten  ebenfalls drogentypische 
Auffälligkeiten festgestellt werden, so dass diesem auch eine 
Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt wurde. 


Trunkenheit im Verkehr
Westerburg: Am Samstag, 11.03.2017, gegen 21:58 Uhr wurde in 
Westerburg ein Fahrzeug mit auffälliger Fahrweise kontrolliert. Bei 
der Kontrolle des Fahrers wurde Atemalkoholgeruch festgestellt und 
durch einen Atemalkoholtest bestätigt. Dem Fahrer wurde eine 
Blutprobe entnommen. Eine Anzeige wurde gegen den Fahrer gefertigt.


Körperverletzungsdelikte
Neustadt: Am Samstag, 11.03.2017, 23:29 Uhr, kam es in Neustadt zu 
einer Schlägerei zwischen mehreren Personen, bei den offensichtlich 
Pfefferspray und Schlagwerkzeug benutzt wurde. Dabei wurde eine 
Person verletzt. Die an der Schlägerei beteiligten Personen standen 
unter Alkoholeinfluss. Einem der Beschuldigten wurde eine Blutprobe 
entnommen. Es wurden mehrere Körperverletzungsdelikte angezeigt.


Körperverletzung ***Zeugen gesucht***
Westerburg: Am Samstag, 11.03.2017, gegen 22:55 Uhr, wurde eine 
Besucherin des Westerburger Campingplatzes von einer Gruppe 
unbekannter Personen geschlagen und erlitt dabei einen 
Nasenbeinbruch. 


POLIZEIINSPEKTION WESTERBURG - Telefon 02663/9805-0 - E-Mail: 
piwesterburg@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************


Sachbeschädigung ***Zeugen gesucht***
Birlenbach: In der Zeit vom 03.03.2017, 19:00 Uhr, bis zum 
10.03.2017, 17:30 Uhr, wurden im Pfadfinderzentrum im Steinbruch 
Fachingen mehrere Glasbausteine herausgeschlagen. 


Kennzeichendiebstahl ***Zeugen gesucht***
Dörnberg-Hütte: Am 05.03.2017, in der Zeit von 04:00 Uhr bis 06:00 
Uhr, wurde an einem abgestellten PKW das hintere Kennzeichen samt 
Halterung entwendet.  


Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss ***Zeugen gesucht***
Diez: Ein 15-jähriger Schüler aus der Verbandsgemeinde Diez wurde am 
10.03.2017, gegen 07:15 Uhr, auf dem Schulweg in der Unterwirtstraße 
von einem nicht angeleinten Hund angesprungen und gebissen, wodurch 
er leichtverletzt wurde. Bei dem Hund handelte es sich vermutlich um 
einen New Zealand Shepherd mit 40cm Schulterhöhe und mittellangem, 
grauem Fell. Eine Frau habe dem Schüler aus einiger Entfernung 
entschuldigend hinterhergerufen. 


POLIZEIINSPEKTION DIEZ - Telefon 06432/601-0 - E-Mail: 
pidiez@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************


Taschendiebstahl im Supermarkt  ***Zeugen gesucht***
Kamp-Bornhofen: Am Freitagnachmittag gegen 16:00 Uhr wurde einer 
alten Dame im LIDL-Markt die Geldbörse aus der unverschlossenen 
Handtasche entwendet. Der vermeintliche Täter hatte sie zuvor 
angesprochen, um sie abzulenken, sodass der Geschädigten das Fehlen 
der Gelbbörse erst beim Bezahlen an der Kasse auffiel. Er wurde wie 
folgt beschrieben: männlich, ca. 40 Jahre alt, zwischen 170-180 cm 
groß, dunkle Haare (zur Seite gekämmt), gepflegte Erscheinung, dunkle
Bekleidung. Er sprach mit ausländischem, vermutlich osteuropäischem 
Akzent. 


POLIZEIINSPEKTION ST. GOARSHAUSEN - Telefon 06771/9327-0 - E-Mail: 
pisanktgoarshausen@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************ 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur

Telefon: 02602-9226-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell