Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Wildunfälle: Vorsicht in der Dämmerung ! Sicher fahren, richtig reagieren

Westerwaldkreis (ots) -

Schlechte Sichtverhältnisse, Nässe und Wildwechsel führen in den 
frühen Morgenstunden und in der Abenddämmerung zu einem erhöhten 
Unfallrisiko schon während der jetzigen Jahreszeit und besonders in 
den anstehenden Herbsttagen. In den letzten Tagen häufen sich die 
Wildunfälle, insbesondere mit Rehwild, im Dienstgebiet der 
Polizeiinspektion Hachenburg. 

Die Polizei Hachenburg gibt hierzu die nachfolgenden Verhaltenstipps:
-bei eingeschränkter Sicht und in bewaldeten Gebieten, den Fuß vom 
Gas zu nehmen und den Sicherheitsabstand zu vergrößern.
-Besonders nach Wildwechsel-Schildern gilt, langsam fahren und auf 
die Fahrbahnränder achten.
-Befinden sich die Tiere bereits auf der Fahrbahn, sollten 
Verkehrsteilnehmer  umsichtig bremsen, abblenden und hupen.
-Auch sollten Verkehrsteilnehmer stets mit mehreren Tieren aus einem 
Rudel rechnen.
-Besteht das Risiko, den Gegenverkehr zu gefährden, von der Straße 
abzukommen oder gegen einen Baum zu prallen, sollten 
Verkehrsteilnehmer auf keinen Fall versuchen, dem Wild auszuweichen.
Nach einem Wildunfall muss die Gefahrenstelle gesichert und der 
Unfall der nächsten Polizei- oder Forstdienststelle gemeldet werden.
Versicherungen leisten nur dann Schadenersatz, wenn eine schriftliche
Bestätigung des Unfalls durch die zuständige Behörde vorliegt.
Besondere Vorsicht ist bei Raubwild geboten: Wer Tiere wie Marder 
oder Füchse anfasst, sollte Schutzhandschuhe tragen. Nur so lässt 
sich vermeiden, dass Tollwut oder Fuchsbandwurm übertragen werden.


POLIZEIINSPEKTION HACHENBURG - Telefon 02662/9558-0 - E-Mail: 
pihachenburg@polizei.rlp.de

*********************************************************************
************************************************************ 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur

Telefon: 02602-9226-0
http://s.rlp.de/POLPDMT

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Montabaur

Das könnte Sie auch interessieren: