Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Demonstrationsgeschehen in Bad Marienberg

Bad Marienberg (ots) - Gestern Abend kam es erneut zu zwei Kundgebungen und zwei Aufzügen (einem angeblich spontanen aus der entgegengesetzten westlichen Bismarckstr.) im Stadtgebiet von Bad Marienberg. Gegner und Befürworter der Flüchtlingsunterkunft Stegskopf hatten wieder zu Veranstaltungen in Bad Marienberg aufgerufen.

Um einen sicheren Ablauf der beiden Veranstaltungen zu gewährleisten hatte die Polizei genügend Einsatzkräfte im Einsatz.

Nach polizeilicher Schätzung nahmen insgesamt circa 60 Menschen an der Kundgebung und dem anschließenden Aufzug mit dem Thema "Bekenntnis zu Deutschland" durch die Innenstadt von Bad Marienberg teil, während circa 150 Menschen, organisiert von den Jusos Westerwald - darunter circa 30 Personen aus dem Lager der Antifa - an einer Gegenkundgebung teilnahmen und eine abgesetzte , Spontandemo versuchten, vermutlich mit Blockadeziel. Dieses konnte durch massive Ansprachen auch durch die Versammlungsbehörde verhindert werden.

Die beiden Veranstaltungen verliefen störungsfrei. Bei der Begegnung an der Kreuzung Langenbacher Str./ Markstr./ Bismarckstr. kam es zu gegenseitigen lauten Meinungskundgebungen.

Insgesamt zieht die Polizei eine positive Bilanz zu dem insgesamt friedlich verlaufenen Einsatz.

POLIZEIDIREKTION MONTABAUR - Telefon 02602/9226-0 - E-MAIL pdmontabaur@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Andreas Bode
Telefon: 02602-9226-0
E-Mail: andreas.bode@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/POLPDMT

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Montabaur

Das könnte Sie auch interessieren: