Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Pressemeldungen aus dem Bereich der PD Montabaur

Westerwaldkreis und Rhein-Lahn-Kreis (ots) - Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen Hundsangen: Am Freitag, 16.10.15, um 17.50 Uhr, befuhr eine 55 jährige Pkw Fahrerin die B 8 aus Richtung Wallmerod kommend in Richtung Hundsangen. Eine 41jährige Pkw Fahrerin befuhr die L 314 aus Richtung Weroth kommend in Richtung Kreuzung B 8 / L 314, um die B 8 in Richtung Dornburg zu überqueren. Hierbei beachtete sie nicht die Vorfahrt des von links herannahenden Pkw und es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Pkw wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf ca. 18.000 Euro geschätzt. Die beiden Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Der Beifahrer in dem Pkw auf der B 8 wurde schwerer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Trunkenheit im Straßenverkehr / Wiederholungstäter Wirges: Am Samstag, 17.10.15, um 22.40 h, wurde im Stadtgebiet ein Pkw kontrolliert. Der amtsbekannte Fahrer stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,89 Promille. Zudem war der 52 jährige Fahrer nicht mehr im Besitz eines Führerscheines. Dieser wurde ihm wegen des gleichen Delikts bereits entzogen. In den zurückliegenden Jahren ist der Mann wiederholt aufgefallen, weil er einen Pkw mit Alkohol und ohne Führerschein geführt hatte. Es ist daher davon auszugehen, dass ihn nunmehr keine Geldstrafe mehr, sondern eine Gefängnisstrafe erwartet.

Kirmesschlägerei Selters: Am Samstag, 17.10.15, gegen 02.30 Uhr, wurde der Polizei eine Schlägerei auf dem Kirmesplatz gemeldet. Beim Eintreffen vor Ort hatte sich die Lage wieder entspannt, da der Sicherheitsdienst bereits eingegriffen hatte. Durch die Polizei wurden im Rahmen der Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung die Personalien der Beteiligten festgestellt und zwei Platzverweise erteilt. Vor dem Zelt war es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Kirmesbesuchern gekommen. Nachdem einer zu Boden gegangen war, schlug der Kontrahent weiter auf ihn ein. Ein Freund des Geschädigten wollte diesem zu Hilfe eilen und griff in das Geschehen ein. Hierbei wurde er aber von zwei weiteren Personen gepackt, zu Boden geworfen und mit Schlägen und Tritten versehen, wodurch er leichte Verletzungen erlitt. Die Beteiligten im Alter zwischen 19 und 35 Jahren standen unter Alkoholeinwirkung.

POLIZEIINSPEKTION MONTABAUR - Telefon 02602/9226-0 - E-Mail: pimontabaur@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Schmuckdiebstahl ***Zeugen gesucht*** Waigandshain: Vermutlich in der Zeit zwischen Dienstag, 12.10.2015, 12:00 Uhr, und der Feststellzeit am Freitag, 16.10.2015, 12:30 Uhr, wurden aus einem Privathaushalt in Waigandshain mehrere Schmuckgegenstände (Ketten, Uhren) entwendet. Da die Geschädigte ihre Haustür selten verschließt, könnten Unbekannte unbemerkt ins Haus gelangt sein.

Diebstahl von Anhängerteilen ***Zeugen gesucht*** Stahlhofen am Wiesensee: Auf dem Campingplatz am Wiesensee wurde vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag von einem dort seit Mittwoch abgestellten Wohnanhänger die Anhängerkupplung Marke "Alko" abmontiert und entwendet.

Raub einer Geldbörse ***Zeugen gesucht*** Westerburg: Am Samstag, 17.10.2015 ca. 20:00 Uhr, wurde ein Mann im Bereich Hofwiese seiner Geldbörse beraubt. Angeblich aus einer Gruppe von etwa 6 bis 8 jungen Männern im Alter von etwa 25 bis 30 Jahren wurde er mehrfach geschlagen und zur Herausgabe seiner Wertsachen aufgefordert. Aufgrund der deutlichen Alkoholisierung des Geschädigten ist der Sachverhalt nicht ganz klar. Die Ermittlungen ergaben bisher keine Hinweise auf die Täter.

Trunkenheitsfahrt Rennerod: Zeugen bemerkten am Samstag, 18.10.2015, 23:15 Uhr, die unsichere Fahrweise eines durch Rennerod fahrenden PKW. Die 31jährige Fahrerin aus Rennerod wurde einer Kontrolle unterzogen, die eine sehr starke Alkoholisierung deutlich machte. Es wurde eine Blutprobe entnommen. Die ausländische Fahrerlaubnis wurde sichergestellt. Die Frau wird in Deutschland längere Zeit kein Kraftfahrzeug führen dürfen.

Fahren unter Drogeneinfluss Irmtraut: Eine 23jährige PKW-Fahrerin wurde am Samstag, 17.10.2015, 22:15 Uhr, wegen eines falsch angebrachten Kennzeichens kontrolliert. Dabei wurden Hinweis auf aktuellen Drogenkonsum festgestellt. Die junge Frau räumte ein, Amfetamin geschnupft zu haben. Sie hat mit einem Bußgeld, einem Strafverfahren und einem längeren Fahrverbot zu rechnen.

Verkehrsunfall mit Schwerverletzten Stahlhofen am Wiesensee: Am Freitag, 16.10.2015, 04:45 Uhr, kam es zu einem Zusammenstoß von zwei sich auf der K54 zwischen Stahlhofen und Hergenroth begegnenden Fahrzeugen. Der 26jährige Verursacher aus Stahlhofen hatte wegen unangepasster, zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er wurde mit einer Beinverletzung in ein Krankenhaus verbracht, während der 48jährige Unfallgegner leicht verletzt wurde. Die Fahrzeuge und die Leitplanke wurden beschädigt.

Seit Freitag, 16.10.2015, kam es im Bereich der PI Westerburg zu 5 weiteren Verkehrsunfällen, bei denen es bei Sachschäden blieb, 2 dieser Umfälle fanden unter Wildbeteiligung statt.

Brand Willmenrod: Am Sonntag, 18.10.2015, 08:20 Uhr, wurde in Willmenrod ein angeblicher Kaminbrand gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass im Bereich des Ofenanschlusses in die Wand die Holzbalkendecke Feuer gefangen hatte. Möglicherweise war das falsch angeschlossene Ofenrohr ursächlich. Der Brand, der durch die Hausbewohner selbst festgestellt worden war, konnte durch die eingesetzte Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Dennoch entstand Gebäudeschaden im vermutlich unteren 5-stelligen Euro-Bereich. Es wurde niemand verletzt.

POLIZEIINSPEKTION WESTERBURG - Telefon 02663/9805-0 - E-Mail: piwesterburg@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Verkehrsunfall mit tödlich verletztem PKW-Fahrer Eppenrod: 16.10.2015, 08.00 Uhr. Auf der Fahrt von Hirschberg Richtung Eppenrod geriet ein 43-jähriger PKW-Fahrer aus dem Rhein-Lahn-Kreis in einer Rechtskurve zunächst auf den rechten Seitenstreifen, geriet anschließend auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem Klein-Transporter zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde der PKW-Fahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Fahrer des Klein-LKW blieb unverletzt. Die L 317 war wegen der Unfallaufnahme und anschließenden Reinigung der Fahrbahn bis 11.30 Uhr gesperrt.

Verkehrsunfall mit leicht verletztem Fußgänger Hahnstätten: Am 16.10.2015 gegen 11:46 Uhr wurde ein 65-jähriger Fußgänger bei einem Verkehrsunfall in der Aarstraße leicht verletzt. Beim Verlassen eines Supermarktgeländes übersah eine 47-jährige PKW-Fahrerin den Fußgänger und stieß gegen ihn wodurch er zu Fall kam. Der Fußgänger wurde vom Rettungsdienst zwecks Untersuchung ins Krankenhaus Diez verbracht.

Diebstahl aus Forstarbeiterwagen ***Zeugen gesucht*** Eppenrod: Im Zeitraum zwischen dem 14.10.15 und dem 16.10.15 wurde in der Gemarkung Eppenrod, in einem Waldgebiet nahe der Windräder, durch unbekannte Täter ein Forstarbeiterbauwagen gewaltsam geöffnet. Die Eingangstür wurde vermutlich mit einem Brecheisen aufgehebelt. Aus dem Innenraum wurden diverse Arbeitsgeräte der Forstarbeiter entwendet.

Körperverletzung Birlenbach: Am Morgen des 17.10.15 kam es gegen 01:10 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf der Kirmesveranstaltung in Birlenbach. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurde ein 19-Jähriger von zwei männlichen Personen mehrfach ins Gesicht geschlagen. Da aufgrund der Alkoholisierung der Kirmesbesucher und der allgemeinen Stimmungslage weitere Straftaten bzw. Auseinandersetzungen nicht ausgeschlossen werden konnten wurde die Veranstaltung gegen 02:30 Uhr von der Polizei beendet.

Einbruchsdiebstahl ***Zeugen gesucht*** Laurenburg. Unbekannte Täter nutzten die Abwesenheit der Besitzer aus und verschafften sich im Zeitraum zwischen dem 12.10.15 und dem 16.10.15 gewaltsam Zutritt zu einer Pension/Gaststätte indem sie eine Glasscheibe einer Nebeneingangstür einschlugen. Im Inneren des Anwesens wurde eine weitere Tür gewaltsam geöffnet.

POLIZEIINSPEKTION DIEZ - Telefon 06432/601-0 - E-Mail: pidiez@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Führen eines Kleinkraftrades ohne Fahrerlaubnis Bad Ems: Am Donnerstagmittag 15.10.2015, gegen 13.15 Uhr, wurde ein 16-jähriger Jugendlicher im Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Roller nicht wie erforderlich gedrosselt war und der junge Mann somit keine erforderliche Fahrerlaubnis besaß.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Dausenau: Am Freitagabend 16.10.2015, gegen 23.00 Uhr, befuhr ein 23-jähriger Fahrzeugführer die B 260 von Bad Ems aus in Richtung Nassau. In Folge zu hoher Geschwindigkeit, kombiniert mit Alkoholeinfluss, kam er in Höhe der nach rechts abknickenden Vorfahrt in Dausenau nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem sich im Gegenfahrbahn befindlichen Fahrzeug. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, die Insassen leicht verletzt. Ein freiwilliger Alko-Test bei dem Verursacher ergab 1,2 Promille. Sein Führerschein wurde daraufhin beschlagnahmt.

Führen eines PKWs unter Betäubungsmitteleinfluss Bad Ems: Am Samstagabend 17.10.2015, gegen 23.30 Uhr, wurden bei einem 21-jährigen Fahrzeugführer im Rahmen einer Verkehrskontrolle Anzeichen für Betäubungsmittelbeeinflussung festgestellt. Ein Vortest konnte nicht durchgeführt werden, bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen konnte jedoch eine geringe Menge Cannabis aufgefunden und sichergestellt werden.

Versuchter Einbruchsdiebstahl in Supermarkt - Täterfestnahme Nievern: Am Sonntagmorgen 18.10.2015, gegen 03.20 Uhr, wurden im Rahmen der Streife 2 männliche Personen auf dem Parkplatz vor dem Markt festgestellt. Diese entledigten sich bei Erkennen des Polizeifahrzeuges ihres Einbruchswerkzeuges und flüchteten in Richtung der Bundestraße. Dort konnten sie gestellt und festgenommen werden. Beide Personen (rumänische Staatsbürger) sind bereits erheblich im Bereich von Einbruchsdelikten in Erscheinung getreten. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sollen die Beschuldigten beim Amtsgericht vorgeführt werden. Durch Inaugenscheinnahme des Tatortes konnten an einem Fenster frische Hebelspuren festgestellt werden - offensichtlich wurden die Täter bei dem Versuch des Eindringens gestört und es blieb beim Versuch.

POLIZEIINSPEKTION BAD EMS - Telefon 02603/970-0 - E-Mail: pibadems@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Andreas Bode
Telefon: 02602-9226-0
E-Mail: andreas.bode@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/POLPDMT

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Montabaur

Das könnte Sie auch interessieren: