Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Geldausgabeautomat aufgesprengt - Täter flüchtig - Zeugen gesucht

Nieder-Olm (ots) - Freitag, 08.12.2017, 02:00 Uhr:

Bisher unbekannte Täter verschafften sich heute Nacht Zugang zum Serviceraum der Filiale der Sparda-Bank in Nieder-Olm, in der Bahnhofstraße.

Nach ersten Erkenntnissen manipulierten die Täter den dortigen Geldausgabeautomaten und sprengten diesen auf. Anschließend entnahmen die Einbrecher die Geldkassetten aus dem Automaten und flüchteten mit einem dunklen Pkw in Richtung Autobahn.

Durch die Wucht der Explosion wurde der Geldausgabeautomat vollständig zerstört. Im Inneren der Filiale entstanden ebenfalls Schäden im Kunden- und Serviceraum. Ein weiterer Gebäudeschaden entstand nicht.

Anwohner wurden gegen 02:00 Uhr durch einen lauten Knall aufgeschreckt und informierten umgehend die Polizei.

Die Nahbereichsfahndung der Polizei wurde sofort eingeleitet, verlief jedoch ergebnislos.

Die genaue Höhe des Sachschadens und der Wert des Stehlgutes werden noch ermittelt.

Die Polizei bittet um Hinweise:

   -	Wer hat die Täter vor oder im unmittelbaren Bereich der Bank 
gesehen, evtl. auch schon zu einem früheren Zeitpunkt (ausbaldowern)? 
   -	Wer kann Angaben zu dem Fluchtfahrzeug machen? 
   -	Wer kann Angaben zur Fluchtrichtung machen? 
   -	Wer hat das Fahrzeug auf der Flucht beobachtet? 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Mainz: 06131 - 653633

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: