Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz

03.12.2015 – 11:22

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Betrugsmasche via Smartphone - 18-Jähriger bezahlte

Mainz (ots)

Am Mittwoch, 02.12.2015, 13:30 Uhr, poppte am frühen Nachmittag auf dem Display des Mobiltelefons eines 18-jährigen Gonsenheimers ein Fenster auf, in dem er - angeblich im Namen der 'Deutschland Polizei' - zu einer Zahlung von 100 Euro innerhalb von 48 Stunden aufgefordert wurde. Andernfalls würde ihm eine Gefängnisstrafe und die dauerhafte Sperrung seiner Mobildaten drohen. Die Zahlung sollte via PaySafeCard erfolgen. Der 18-Jährige geriet in Panik und befolgte stande pede die Anweisungen. Erst später erkannte der junge Mann, dass es sich um eine Betrugsmasche handelte und ging zur Polizei. Auf Anraten der Sachbearbeitung nahm er Kontakt zur Kundenhotline von PaySafeCard auf. Hier erfuhr er, dass die Betrugsmasche bereits bekannt ist und die Zahlung gestoppt wurde. Dem 18-Jährigen wird sein Guthaben baldmöglichst zurückgezahlt.

TIPP: Die Betrugsmasche kursierte schon in anderen Bundesländern. Die Masche läuft meist folgendermaßen ab: Die Betrüger bitten die späteren Geschädigten zunächst über ihren Facebook Account um die Bekanntgabe ihrer Telefonnummer - die sie auch meist bekommen. Die Polizei weist daraufhin, mit Geldzahlungen und der Herausgabe persönlicher Daten sehr sensibel umzugehen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz