Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

30.12.2017 – 17:12

Polizeidirektion Bad Kreuznach

POL-PDKH: Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss - 2 Leichtverletzte

POL-PDKH: Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss - 2 Leichtverletzte
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Kreuznach, Europaplatz (ots)

Am Samstag, dem 30.12.2017, kam es gegen 15:30 Uhr in der sogenannten Tiefstraße, unterhalb des Europaplatzes, zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein 53-jähriger Mann aus Bad Kreuznach kam dort infolge seiner starken Alkoholisierung (2,95 Promille Atemalkohol) mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und rammte einen geparkten Pkw im Heckbereich. Die beiden Insassen des geparkten Pkw wurden hierbei leicht verletzt. Es handelte sich um eine 51-jährige Frau aus dem Kreisgebiet und deren 20-jährige Tochter. Nach dem Zusammenstoß flüchtete der 53-Jährige mit seinem stark beschädigten (u.a. Achsbruch) Pkw von der Tiefstraße aus in Richtung KH-Winzenheim. Etliche Verkehrsteilnehmer meldeten den Schlangenlinien fahrenden Pkw hiesiger Dienststelle per Notruf. So war es möglich, dass der 53-Jährige noch vor dem Stadtteil Winzenheim von einer Streife angehalten werden konnte. Dem 53-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet. Zum Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 53-Jährige in einer geschlossenen Einrichtung untergebracht. Sein eigentlich nicht mehr fahrbereiter Pkw war zuvor abgeschleppt worden. Aus diesem Grund musste die Charles-de-Gaulle-Straße kurzzeitig gesperrt werden. Die Unfallschäden an beiden Fahrzeugen wurden insgesamt auf ca. 12.000 EUR geschätzt. Die Polizei Bad Kreuznach bedankt sich bei allen Zeugen, die den jeweiligen Standort des Unfallverursachers mitgeteilt hatten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Kreuznach

Telefon: 0671-8811-0
www.polizei.rlp.de/pd.badkreuznach

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung