Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

29.01.2016 – 15:14

Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: Falscher Polizeibeamter

Neustadt (ots)

Vorgangszeit:26.01.2016, 10:00 Uhr bis 26.01.2016, 17:00 Uhr

Ein Ehepaar aus der Talstraße erhielt mehrere Anrufe, sie hätten zwei Jahre lang an einem Glückspiel teilgenommen und sollen nun 1200 Euro per Western Union überweisen. Falls sie dies nicht tun würden, würde es eine Gerichtsverhandlung geben und die Angelegenheit würde 20 000 Euro kosten. Falls sie nicht vor Gericht erscheinen würde, würde ihn die Polizei abholen. Um dem ganzen Nachdruck zu verleihen sprach eine männliche Person bei den Geschädigten zu Hause vor, die sich als Polizeibeamter ausgab. Auch der (falsche) Polizeibeamte, drohte dem Mann, dass er bei Nichtbezahlung und Nichterscheinen vor Gericht von der Polizei abgeholt werden würde. Beschreibung: 40-50 Jahre alt, schlank, dunkle kurze Haare, ca. 190 cm groß, vermutlich Deutscher Hinweise bitte an die Polizei Neustadt, Tel. 06321/8540

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
Telefon: 06321-854-0
http://s.rlp.de/POLPDNW


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz