Polizeidirektion Ludwigshafen

POL-PDLU: Pressemeldung der PI Frankenthal und der PW Maxdorf vom 01.10.2015

Frankenthal, Lambsheim, Maxdorf (ots) - (Frankenthal) - Verkehrsunfall mit leichtverletzter Beifahrerin

Eine 21-jährige aus Bobenheim-Roxheim erlitt am 30.09.2015 gegen 13:54 Uhr leichte Verletzungen bei einem Verkehrsunfall in der Mahlastraße in Frankenthal. Eine 22-jährige Lambsheimerin befuhr mit ihrem alten VW Golf die Mahlastraße stadteinwärts und wollte nach links zu einem Sportcenter abbiegen. Ein 49-jähriger Maxdorfer fuhr mit seinem Transporter hinter dem Golf, erkannte jedoch aufgrund von Unachtsamkeit die Verkehrssituation zu spät und fuhr dem Golf ungebremst auf das Heck auf. Die Beifahrerin im Golf erlitt durch den heftigen Aufprall leichte Verletzungen im Bein- und Rückenbereich. Am Peugeot Transporter entstand ein Schaden von ca. 2.500EUR, der Golf dürfte mit ca. 5.000EUR einen Totalschaden erlitten haben. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

(Frankenthal) - Unfall mit leichtverletztem Radfahrer

Leichte Verletzungen erlitt ein 13-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am 30.09.2015 gegen 17:46 im Bereich Am Kanal in Frankenthal. Der Radfahrer befuhr den Radweg vom Foltzring kommend in Richtung Ludwigshafen-Pfingstweide. Ein 23-jähriger aus Neuleiningen wollte mit seinem PKW nach Links auf dortige Parkplätze abbiegen und übersah hierbei den entgegenkommenden Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß in dessen der Junge zu Boden stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Da er keinen Helm trug, kann man von großem Glück sprechen, dass er keine schwerwiegenderen Verletzungen erlitt. Er wurde durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt und anschließend seiner Mutter überstellt. Der Schaden am PKW liegt bei ca. 250 Euro, am Fahrrad entstand ein Schaden von ca. 100 Euro.

In den letzten Jahren waren ein Drittel aller verletzten Unfallbeteiligten in Frankenthal, Fahrradfahrer. Keiner der verletzten Radfahrer trug zum Unfallzeitpunkt einen Fahrradhelm. Rund 80 % der schweren Hirnverletzungen beim Radfahren könnten sich durch das Tragen eines Helms vermeiden lassen. Die Polizei empfiehlt daher immer mit Fahrradhelm zu fahren. Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie unter www.ich-trag-helm.de.

Wir wollen, dass Sie sicher Leben - ihre Polizei Frankenthal.

(Frankenthal) - Unfallflucht dank aufmerksamen Zeugen geklärt

Dank eines aufmerksamen 22-jährigen Frankenthalers konnte eine Verkehrsunfallflucht am 30.09.2015 gegen 18:26 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Schraderstraße in Frankenthal geklärt werden. Der Zeuge beobachtet eine ältere Dame, welche mit ihrem Fahrzeug beim Ausparken einen anderen PKW streifte und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernte. Der Zeuge informierte den Geschädigten nach dessen Rückkehr zum Fahrzeug, welcher dann Anzeige bei der Polizei erstattete. Dank der Feststellungen des Zeugen konnte so durch die Polizei die Unfallverursacherin ermittelt werden. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen liegt bei je ca. 1.000 EUR.

(Frankenthal) - Unfall auf der B9 mit drei Leichtverletzten

Bei einem Auffahrunfall auf der B9 in Fahrtrichtung Worms, kurz nach der Anschlussstelle-Mörsch, wurden gestern am 30.09.2015 gegen 16:40 Uhr drei Personen leicht verletzt. Ein 40-jähriger Wormser und ein 43-jähriger aus Gimbsheim befuhren mit ihren Fahrzeugen in dieser Reihenfolge die B 9 in Richtung Worms. In diesem Bereich ist derzeit eine Baustelle eingerichtet und die Fahrstreifen auf eine Spur verengt. Kurz nach der Anschlussstelle FT-Mörsch musste der Wormser verkehrsbedingt anhalten. Der Gimsbheimer fuhr ihm infolge zu gering gewählten Sicherheitsabstandes auf. Der Geschädigte klagte nach dem Unfall über leichte Schmerzen im Rückenbereich, die beiden Mitinsassen des Unfallverursachers über Nacken- bzw. Knieschmerzen. Das Fahrzeug des Unfallverursachers dürfte mit ca. 5.000 EUR einen Totalschaden erlitten haben. Am anderen PKW entstand ein Heckschaden von ca. 2.000 EUR.

(Frankenthal) - Einbruch in zwei Wohnungen in Mehrfamilienhaus

Durch bislang unbekannte Täter wurde im Zeitraum 30.09.2015 zwischen 14:45 Uhr und 16:11 Uhr in zwei gegenüberliegende Wohnungen eines Mehrfamilienhauses am Parsevalplatz eingebrochen. In einer Wohnung wurden offensichtlich nur die Schränke und Kommoden durchwühlt und nichts entwendet, während in der anderen Wohnung ein geringer Geldbetrag und einige Schmuckstücke entwendet wurden. Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass gegen 15:15 Uhr zwei unbekannte und nicht ins Haus gehörende Personen im Treppenhaus festgestellt wurden. Beide hätten an verschiedenen Wohnungen geklingelt. Von einer der Personen ist folgende Beschreibung bekannt: kräftige Statur, ca. 180 cm groß, rotes T-Shirt, schwarze kurze Haare, Jeans.

(Frankenthal) - Verkehrsunfall unter Betäubungsmitteleinfluss verursacht

Unter deutlichem Betäubungsmitteleinfluss stand ein 22-jähriger aus Bobenheim-Roxheim, als er am 30.09.2015 gegen 21:30 Uhr mit seinem PKW einen Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Berliner Straße / Peter-Rosegger-Straße verursachte. Er fuhr mit seinem PKW zunächst rückwärts durch die Seitenstraße der Berliner Straße - entgegengesetzt der Einbahnstraße - und prallte dann im Kreuzungsbereich gegen den PKW eines 77-jährigen Frankenthalers, welcher zu diesem Zeitpunkt die Peter-Rosegger-Straße mit seinem PKW in Richtung Berliner Straße befuhr. Während der Unfallaufnahme konnten beim 22-Jährigen deutliche Hinweise auf Betäubungsmitteleinfluss festgestellt. Ein auf freiwilliger Basis durchgeführter Urin-Test verlief positiv auf die Stoffgruppen Marihuana und Kokain. Dem Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet. Der Schaden am unfallverursachenden Fahrzeug beläuft sich auf ca. 2.000 Euro, am geschädigten Fahrzeug bei ca. 3.000 Euro.

(Lambsheim) - Kraftstoffdiebstahl Unbekannte brachen im Tatzeitraum vom 25.09.2015 - 28.09.2015 den Tankdeckel am PKW einer 64 jährigen Frau aus Lambsheim auf und zapften 25 Liter Superbenzin aus dem Tank ab. Das Fahrzeug war in der Weisenheimer Straße abgestellt. Der Gesamtschaden beträgt ca. EUR 50,-

(Maxdorf) - Unfallflucht Vermutlich beim Vorbeifahren an einem im Maxdorfer Horst ordnungsgemäß geparkten PKW eines 30 jährigen Mannes aus Fußgönheim beschädigte ein bislang unbekannter Radfahrer am gestrigen Mittwoch in der Zeit von 12.15 Uhr - 13.00 Uhr den Außenspiegel und Kotflügel im linken Bereich des Fahrzeuges. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

(Maxdorf) - Bei Unfallflucht beobachtet Nachdem sie einen Sachschaden an einem im Leininger Ring in Fußgönheim abgestellten PKW in Höhe von ca. EUR 300,- beim Vorbeifahren verursacht hatte , entfernte sich eine 52 jährige PKW-Fahrerin aus Fußgönheim am gestrigen Mittwoch gegen 18:30 Uhr unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Pech für die Frau, dass ein Zeuge die Unfallflucht beobachtet hatte und unverzüglich die Polizei verständigte. Die Fahrerin erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Wer sachdienliche Hinweise zu den genannten Fällen geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233/313-0 oder der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer 06237/934-100 in Verbindung zu setzen. Hinweise könne auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Frankenthal
Telefon: 06233-313 0
E-Mail: pifrankenthal@polizei.rlp.de

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ludwigshafen

Das könnte Sie auch interessieren: