Polizeidirektion Landau

POL-PDLD: Eine Apotheke ist kein Selbstbedienungsladen

Landau (ots) - 7. Dezember 2017, 12.45 Uhr Der 34-jährige Zechbetrüger, der in den vergangenen Wochen schon mehrfach aufgefallen ist, hat erneut zugeschlagen. Am Donnerstagmittag wollte er in einer Apotheke in der Innenstadt eine Salbe im Wert von 8,88 Euro kostenlos mitnehmen. Er teilte der Apothekerin mit, dass er die Salbe kostenlos über die Krankenkasse bekommen würde, steckte die Salbe in seine Jackentasche und wollte den Verkaufsraum über den Haupteingang verlassen. Er wurde durch einen Kunden durch Festhalten daran gehindert. Nun wollte der Dieb die zweite Eingangstür benutzen. Auch diese Fluchtmöglichkeit wurde ihm genommen, da eine Angestellte die Tür verschloss. Dabei wurde die Verkäuferin von dem Störer zur Seite gegen einen Schrank gestoßen, wobei sie sich am Arm und an der Hand leicht verletzte. Nachdem ihm der Fluchtweg abgeschnitten war bezahlte er die Salbe und konnte anschließend die Apotheke verlassen. Dem Apothekenpersonal war der Dieb bekannt, so dass dem Zechbetrüger eine weitere Tat zugeordnet werden konnte.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Landau

Telefon: 06341-287-235
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Landau

Das könnte Sie auch interessieren: