Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

POL-MS: Über Eisplatte geschleudert und überschlagen - Autofahrer auf der A 1 schwer verletzt

Münster (ots) - Auf der Autobahn 1 Richtung Osnabrück sind zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Münster-Nord ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

09.02.2017 – 14:52

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Böller und Feuerwerk sichergestellt

Kreis Kusel (ots)

Die Polizei hat am Dienstag die Wohnung eines 25-jährigen Mannes in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal durchsucht und mindestens fünf Kilogramm Böller und Feuerwerk sichergestellt. Die Durchsuchung erfolgte aufgrund von Hinweisen aus dem Bereich Berlin-Brandenburg, wo das dortige Landeskriminalamt ein größeres Ermittlungsverfahren führt und bei der Auswertung von Unterlagen auf den 25-Jährigen aufmerksam wurde. Die Durchsuchung der Räumlichkeiten des Mannes erfolgte am Dienstagmorgen durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kripo Kaiserslautern und des Landeskriminalamtes sowie der Diensthundesstaffel aufgrund eines Beschlusses des Amtsgerichts Kaiserslautern. Dabei stießen die Ermittler auf mindestens fünf Kilogramm aus Osteuropa stammende Böller sowie gewerbliches Großfeuerwerk. Die Spezialisten des Landeskriminalamtes transportierten die sichergestellten Gegenstände zur Begutachtung ab. Eine akute Gefahr bestand nicht. Der 25-Jährige gab bei seiner Vernehmung an, die Pyrotechnik im Internet bestellt zu haben. Der Kontakt zum Verkäufer habe sich in einer Gruppe in einem sozialen Netzwerk ergeben. Das Motiv für den Kauf erklärte er damit, dass er ein größeres Silvesterfeuerwerk geplant hat. Die bisherigen Ermittlungen bestätigen diese Angaben und ergaben keinerlei Anhaltspunkte für einen Zusammenhang mit den Anfang des Jahres in Lauterecken sichergestellten pyrotechnischen Gegenständen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung