Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Kaiserslautern: Merkwürdiges Verhalten verrät Ladendieb

Kaiserslautern (ots) - Durch sein merkwürdiges Verhalten hat ein Mann am Sonntagnachmittag in der Kantstraße auf sich aufmerksam gemacht. Er konnte letztendlich als Ladendieb überführt werden und hat nun ein Strafverfahren "am Hals".

Die Mitarbeiterin einer Tankstelle war auf den jungen Mann aufmerksam geworden, weil er sich vor dem Regal mit den alkoholischen Getränken "herumdrückte" und auffällig verhielt - wobei er vorher schon bewiesen hatte, dass er nicht genügend Geld bei sich hat, um sich etwas zu kaufen. Um einen Diebstahl zu verhindern, verwies die Frau den Mann des Ladens. Weil der Kerl auf stur stellte und den Shop nicht verlassen wollte, erteilte ihm die Mitarbeiterin Hausverbot. Aber auch daran hielt sich der Mann nicht, kehrte zweimal zur Tankstelle zurück und betrat den Verkaufsraum.

Gegenüber der verständigten Polizeistreife gab die Frau später an, dass sie in dem Mann auch den Täter wiedererkannt habe, der vor einem Monat im Shop eine Flasche Jägermeister geklaut hat. Die weiteren Ermittlungen laufen. Auf den 23-Jährigen kommt nun ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls und Hausfriedensbruchs zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: