Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

28.10.2016 – 15:34

Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: Einbrecher sind unterwegs

POL-PDKL: Einbrecher sind unterwegs
  • Bild-Infos
  • Download

Einöllen (ots)

Die Einbrecher haben sich von hinten dem Haus genähert, sind durch 
die Terrassentür eingedrungen und durchsuchten das Gebäude nach 
Wertgegenständen. So geschehen von Mittwoch auf Donnerstag in der 
Steinstraße. 
Offensichtlich wurde gezielt die vorübergehende Abwesenheit der 
Hausbewohner ausgenutzt. Die Annäherung über die angrenzenden 
Grünflächen wurde von den Nachbarn nicht wahrgenommen. Nach einer 
Bohrung am Rahmen der Terrassentür konnte diese von den Langfingern 
geöffnet werden. 
In dem Gebäude sind in vielen Räumen Spuren der Suche nach 
Wertgegenstände zu erkennen. Die Täter sind in das Wohngebäude, das 
Heim, der Bewohner eingedrungen, was erfahrungsgemäß häufiger 
schlimmer wirkt, als das Fehlen eines kleinen Geldbetrages, der 
gestohlen wurde. 

Im Zuge der Präventionsmaßnahmen, die seitens der Polizei derzeit zur
Bekämpfung der Wohnungseinbrüche durchgeführt werden, ist dies ein 
typischer Fall, bei dem viele Komponenten zusammenkommen. 

Die Polizei empfiehlt gerade in der dunklen Jahreszeit durch 
geeignete Maßnahmen das Haus, auch in der Abwesenheit der Eigentümer,
bewohnt aussehen zu lassen. Briefkasten leeren, ein Licht im Haus 
anlassen, ein Radiogerät, welches von einer Zeitschaltuhr gesteuert 
wird - es gibt viele denkbare Möglichkeiten. 
Verbleibt die Sicherung von Fenstern und Terrassentüren mit 
verbesserten Beschlägen, die auch einem Spezialisten mit seinem 
Bohrer Widerstand bieten. 

Die Ermittler der Polizeiinspektion in Lauterecken gehen davon aus, 
dass solche "Objekte" vorher von den Ganoven ausgekundschaftet 
werden. Das kann natürlich kurze Zeit vor der Tat, aber auch einige 
Tage zuvor geschehen sein. Deshalb bittet die Dienststelle um 
Hinweise auf Fahrzeuge und Personen, die in dem relativ kleinen Ort 
selbst, aber auch in den Nachbargemeinden, in den letzten Tagen 
aufgefallen waren. 
Wo wurden auswärtige Kennzeichen wahrgenommen? Wo haben Fremde an der
Haustür geklingelt und hatten sich beim Öffnen ohne wirklichen 
plausiblen Grund "schnell verabschiedet"? 

Nicht ausgeschlossen wird seitens der Ermittler ein Zusammenhang zu 
einem Einbruch in ein Wohngebäude in Erdesbach (die Polizei Kusel 
berichtete). Auch dort wurde mittels einer Bohrung in das Gebäude 
eingebrochen. Wenn die beiden Taten tatsächlich zusammen hängen, 
müssen die Diebe mobil sein. Fahrzeuge, die nicht in den Ort gehören,
sollten nicht nur während der Dunkelheit die Aufmerksamkeit der 
Nachbarn erwecken. Die Polizei nimmt Hinweise dankbar entgegen und 
überprüft die Informationen. 

Die Polizeiinspektion Lauterecken ist erreichbar unter 06382 911 0, 
die Polizei in Kusel unter 06381 919 0 oder ganz einfach auch über 
die 110.  

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern

Telefon: 0631 369-1080
http://s.rlp.de/GHJ

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kaiserslautern
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung