Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kaiserslautern

06.03.2016 – 07:44

Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Illegaler Handel mit Hunde-Welpen

Kaiserslautern (ots)

Im Rahmen der Funkstreife konnten Beamte der Polizeiautobahnstation Kaiserslautern am Samstag Nachmittag auf dem Rastplatz der BAB 6 "Am Glan", Gemarkung Bruchmühlbach-Miesau,zwei ausländische PKW feststellen, deren Fahrzeugführer offensichtlich Gegenstände austauschten. Bei der näheren Überprüfung konnte festgestellt werden, dass 14 Chihuahua-Welpen umgeladen wurden, um diese im Anschluss nach Frankreich zu verbringen. Die benannten Hunde-Welpen stammten laut der mitgeführten Impfpapiere und Registrierungen aus Ungarn. Die Impfpapiere zeigten gefälschte Eintragungen, weshalb die Zollbehörde und das Veterinäramt der Kreisverwaltung Kaiserslautern bemüht wurden. Nach der Rücksprache mit einer Veterinärin wurden die Hunde-Welpen beschlagnahmt, und durch die Tierrettung in deren Einrichtung verbracht. Eine Begutachtung der Tiere erfolgt in deren Quarantäne-Station Anfangs der kommenden Woche. Nach der ersten Einschätzung waren die Hunde-Welpen noch keine 3 Wochen alt, aber dennoch bereits vom Muttertier getrennt. Sie waren unterernährt und zeigten Hinweise auf eine Dehydrierung. Gegen die Tierhändler wurde ein Verfahren nach dem Tierschutzgesetz eröffnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern

Telefon: 0631 369-1080
http://s.rlp.de/GHJ

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell