Freiwillige Feuerwehr Werne

FW-WRN: TH_EINSTURZ - Dachstuhl eingestürzt, vermutlich 2 Personen im Gebäude

Der Löschzug 1 Stadtmitte sowie die Löschgruppe Holthausen eilten zur Einsatzstelle.
Der Löschzug 1 Stadtmitte sowie die Löschgruppe Holthausen eilten zur Einsatzstelle.

Werne (ots) - Der Löschzug 1 Stadtmitte sowie die Löschgruppe 4 aus Holthausen der Freiwilligen Feuerwehr Werne wurden um 20:34 Uhr am Montagabend per digitalem Meldeempfänger mit dem Stichwort "TH_EINSTURZ - Dachstuhl eingestürzt, vermutlich 2 Personen im Gebäude" in den Knappweg nach Werne-Holthausen alarmiert. Aufgrund der gemeldeten Lage machten sich zusätzlich zu den hiesigen Rettungskräften ebenfalls aus Dortmund der Kran des Bergungszuges der Berufsfeuerwehr Dortmund sowie diverse Rettungsmittel aus dem gesamten Kreisgebiet auf den Weg nach Werne. Ein Notarzt aus Werne sowie ein weiterer Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen eingeflogen. Nach einer ersten Erkundung durch den ersteintreffenden Einsatzleiter wurde eine eingestürzte Stallung angrenzend an ein Wohnhaus vorgefunden. Glücklicherweise wurden keine Personen bei dem Einsturz verschüttet oder verletzt. Ein Hund wird jedoch weiterhin in den Trümmern vermisst. Das betroffene und unter Schock stehende Ehepaar wurde durch den Rettungsdienst und Notarzt betreut. Diverse Rettungsmittel die Aufgrund der gemeldeten Lage nach Werne alarmiert wurden, konnten die Einsatzfahrt abbrechen. Diverse zu Einsatzstelle gekommene Pressevertreter wurden durch den Einsatzleiter eingewiesen. Der zur Einsatzstelle beorderter Energieversorger klemmte die Energiezufuhr für das betroffene Gebäude ab. In Rücksprache mit dem Ordnungsamt wurde die Einsatzstelle großräumig abgesperrt und an Angehörige der Eigentümer übergeben. Ein Flüssiggastank wurde sicherheitshalber von der Versorgung abgeklemmt. Am Einsatz beteiligt waren 35 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Werne, der Rettungsdienst aus Werne und Kamen, Die Rettungshubschrauber Besatzung vom Christoph 8 aus Lünen, der Notarzt aus Werne, der Kran der Berufsfeuerwehr Dortmund, der Energieversorger Gas und Wasser, das Ordnungsamt der Stadt Werne sowie die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Pressesprecher
Tobias Tenk (Brandmeister)
Telefon: 0151 22788827
E-Mail: tobias.tenk@feuerwehr-werne.de
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Werne

Das könnte Sie auch interessieren: