Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Freiwillige Feuerwehr Werne

06.05.2017 – 19:32

Freiwillige Feuerwehr Werne

FW-WRN: Verkehrsunfall geht glimpflich aus

FW-WRN: Verkehrsunfall geht glimpflich aus
  • Bild-Infos
  • Download

Werne (ots)

Werne | Samstag | 06.05.2017 Um 8:42 Uhr wurde der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Werne zu einem Verkehrsunfall in der Straße An der Wiebecke alarmiert. Aus ungeklärter Ursache hatte ein Kleinwagen das Geländer auf der Brücke über den Bach Wiebecke touchiert, dabei einen großen Betonblock aus der Verankerung gerissen und war auf dem Dach im Bach zum Liegen gekommen. Die Fahrerin konnte sich allerdings - anders als vermutet wurde - selbstständig aus dem Wrack befreien. Sie war aber trotzdem in einem derartigen Zustand, dass der Rettungsdienst sie nach Lünen in ein Krankenhaus einlieferte. Zur Unterstützung des Notarztes aus Werne war zudem Christoph 8 angefordert worden, der aber nach kurzer Rücksprache wieder zurück nach Lünen fliegen konnte. Die Feuerwehr sorgte im Wesentlichen für den Umweltschutz, da auslaufende Medien aus dem Fahrzeug bei der Bergung zu einer Umweltgefahr wurden. Ein spezielles Bindemittel wurde dazu ausgebracht, so dass der Bach auch weiterhin Wasser und nicht Öl, Frostschutzmittel und Hydrauliköl transportieren musste. Nach rund 1,5 Stunden konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Die fünf Fahrzeuge waren bereits sukzessive aus dem Einsatz ausgelöst worden. Im Einsatz waren 21 Einsatzkräfte der Feuerwehr, die Polizei, der Rettungsdienst sowie der Notarzt aus Werne und Christoph 8.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Löschzugführer LZ Stadtmitte
Dr. Bodo Bernsdorf (Brandoberinspektor)
Telefon: 0170 8552625
E-Mail: bodo.bernsdorf@feuerwehr-werne.de
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Freiwillige Feuerwehr Werne
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Werne