Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

30.09.2016 – 23:30

Freiwillige Feuerwehr Werne

FW-WRN: Erneuter VU auf der BAB 1

FW-WRN: Erneuter VU auf der BAB 1
  • Bild-Infos
  • Download

Werne (ots)

Werne | Freitag | 30.09.2016

Erneut kam es am heutigen Freitag (30.09.2016), im dichten Verkehr vor dem langen Wochenende, auf der BAB 1 in Fahrtrichtung Köln zu einem Auffahrunfall. Während die Autobahn-Polizei gerade einen Unfall aufnahm,kam es auf der Überholspur zu einem weiteren Auffahrunfall. Dabei waren fünf Personen in drei Fahrzeuge betroffen. Zwei Personen wurden schwer, eine Person leicht verletzt. Die Polizei alarmierte um 17:20 Uhr zunächst einen Rettungstransportwagen (RTW), der von zwei Großfahrzeugen des LZ 1 der Freiwilligen Feuerwehr Werne zwecks Verkehrsabsicherung begleitet wurde. Eine erste Erkundung ergab jedoch das beschriebene Lagebild, weshalb ein weiterer RTW und der Führungsdienst der Feuerwehr nachalarmiert wurde. Die Feuerwehr sperrte zunächst beide Spuren der Autobahn und sicherte die Einsatzstelle gegen den immer noch fließenden Verkehr ab. Danach stellte sie den Brandschutz sicher und streute zügig auslaufende Medien ab, die sich bereits auf beide Fahrspuren erstreckten. Im Anschluss konnte eine Fahrspur frei gegeben werden. Trotzdem kam es zu einem mehrere Kilometer langen Rückstau. Nach Transport der verletzten Personen in umliegende Krankenhäuser und der Bergung der verunfallten Fahrzeuge konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Der Einsatz wurde gegen 18:45 Uhr beendet. Beteiligt waren neben dem LZ 1 der Rettungsdienst aus Werne und Hamm sowie der Notarzt aus Werne.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Löschzugführer LZ Stadtmitte
Dr. Bodo Bernsdorf (Brandoberinspektor)
Telefon: 0170 8552625
E-Mail: bodo.bernsdorf@feuerwehr-werne.de
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Freiwillige Feuerwehr Werne
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Werne