Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

09.10.2018 – 22:26

Feuerwehr Dinslaken

FW Dinslaken: Rauchwarnmelder verhindert schlimmeres.

FW Dinslaken: Rauchwarnmelder verhindert schlimmeres.
  • Bild-Infos
  • Download

Dinslaken (ots)

Aufgrund eines ausgelösten Rauchwarnmelders rückte die Feuerwehr Dinslaken heute Nachmittag aus. Vor Ort konnte deutlich der Warnton eines Rauchwarnmelders wahrgenommen werden sowie ein leichter Brandgeruch. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging über die Drehleiter zur Erkundung in die betroffene Wohnung vor. Nachdem die Ursache für die Alarmierung gefunden wurde, konnte die Belüftung der Wohnung eingeleitet werden. Da ein gewaltfreier Zugang durch die Wohnungstür am Anfang nicht möglich war, wurde die Belüftung über die Drehleiter durchgeführt. Nach knapp einer Stunde konnten die alarmierten Kräfte der Hauptwache und der Einheit Stadtmitte sowie der Rettungsdienst der Stadt Dinslaken einrücken. Bei diesem Einsatz zeigte sich wieder, dass die Installierung von Rauchwarnmelder wirklich sinnvoll ist und dadurch schlimmeres verhindern werden kann.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dinslaken
Stephan Hinz-Sobottka
Telefon: 02064 / 6060-150
E-Mail: stephan.hinz-sobottka@dinslaken.de
http://www.feuerwehr-dinslaken.de

Original-Content von: Feuerwehr Dinslaken, übermittelt durch news aktuell