Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

18.01.2018 – 19:00

Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

FW-KLE: Abschlussmeldung: 60 Einsätze durch Sturmtief "Friederike": Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau beendet Einsatz
Besonderer Dank an die Bevölkerung

FW-KLE: Abschlussmeldung: 60 Einsätze durch Sturmtief "Friederike": Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau beendet Einsatz / Besonderer Dank an die Bevölkerung
  • Bild-Infos
  • Download

Bedburg-Hau (ots)

Um 19:00 Uhr konnte die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau ihren Unwettereinsatz nach fast 12 Stunden beenden. Insgesamt rückte die Feuerwehr zu 60 Einsatzstellen im Gemeindegebiet aus. 70 Feuerwehrmänner und -frauen waren im Einsatz. Alle sieben Einheiten waren alarmiert worden.

Bis Einsatzende konnten alle Straßen wieder für den Verkehr freigegeben werden. Bis zuletzt war der Kerkpad in Qualburg gesperrt. Hier brauchten die Einsatzkräfte längere Zeit, zuletzt kam die Drehleiter im Einsatz.

Die Einsatzstellen verteilten sich auf die Ortschaften: Hasselt: 11; Hau: 23; Schneppenbaum: 12; Till-Moyland: 6; Qualburg: 4; Huisberden: 2; Louisendorf: 2.

Die Einsatzleitung hatten die Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann. Die in den Morgenstunden eingerichtete kommunale Führungsstelle konnte mit Einsatzende ihren Dienst beenden. Von hier wurden alle Einsätze und Einheiten im Gemeindegebiet koordiniert.

Der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Stefan Veldmeijer möchte sich insbesondere bei den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde bedanken: "Wir sind vollkommen überwältigt von dem enormen Zuspruch und Dank über die sozialen Medien in den letzten Stunden. Damit haben wir nicht gerechnet. Ein großes Danke dafür!".

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau
Pressesprecher
Michael Hendricks
Telefon: 02821 / 7 38 92 97
Fax: 02821 / 7 38 92 98
E-Mail: michael.hendricks@feuerwehr-bedburg-hau.de
www.feuerwehr-bedburg-hau.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung