Feuerwehr Bergisch Gladbach

FW-GL: Kellerbrand im Stadtteil Hebborn von Bergisch Gladbach

Bergisch Gladbach (ots) - Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde heute Morgen um 09:51 Uhr per Notruf 112 über ein Feuer in einem Einfamilienhaus im Stadtteil Hebborn von Bergisch Gladbach informiert. Der Notruf wurde unterbrochen, somit war es nicht klar, ob sich noch Menschen in dem Gebäude aufhielten.

Die Leitstelle alarmierte aufgrund der Meldung umgehend mit Voralarm die beiden hauptamtlich besetzten Wachen Nord und Süd, den Einsatzführungsdienst (B-Dienst), den Leitungsdienst (A-Dienst), die beiden ehrenamtlichen Löschzüge Stadtmitte und Paffrath/Hand sowie Rettungsdienst und Notarzt an die Einsatzstelle.

Bei Eintreffen der ersten Einheit konnte ein Kellerbrand in einem Einfamilienhaus bestätigt werden. Laut Aussage der Bewohner - die sich selbständig ins Freie retten konnten - waren keine weiteren Personen im Gebäude. Eine Bewohnerin zog sich allerdings eine Rauchgasintoxikation zu und wurde vom Rettungsdienst behandelt und in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Mit insgesamt zwei Einsatztrupps unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer im Keller schnell lokalisiert und abgelöscht werden. Eine Ausbreitung des Feuers auf weitere Geschosse konnte durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr verhindert werden. Im Anschluss wurde der Keller entraucht und belüftet und die Nachbarhäuser kontrolliert.

Der Keller des Einfamilienhauses wurde durch den Brand unbewohnbar. Die weiteren Geschosse können durch die Bewohner weiterhin genutzt werden.

Im Verlauf des Einsatzes konnten alarmierte Kräfte teilweise den Einsatz abbrechen. Diese besetzten zur Sicherstellung des Brandschutzes die verwaiste Feuerwache Nord. Der Einsatz war gegen 11:15 Uhr beendet. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Einheiten:

LZ Stadtmitte, Rettungsdienst, Wache Nord, LZ Paffrath/Hand, A-Dienst (Leitungsdienst), Wache Süd, B-Dienst 1 (Einsatzführungsdienst), B-Dienst 2 (Einsatzführungsdienst)

Personalstärke:

16 Hauptamtliche Kräfte 20 Ehrenamtliche Kräfte 6 Rettungsdienst Sonstige: Polizei

Einsatzleiter: Thomas Meister

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02202 / 238 - 538
Fax: 02202 / 238 - 419
E-Mail: presse@feuerwehr-gl.de
www.feuerwehr-gl.de
Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Das könnte Sie auch interessieren: