Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

POL-DN: Hund überlebt Stunden in geparktem Auto nicht

Jülich (ots) - Nach stundenlangem Aufenthalt in einem verschlossenen Auto starb am Mittwoch ein Hund. Ein ...

FW-NE: Einsturzgefährdetes Haus

Kaarst (ots) - Gegen 22:15 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Neusser Strasse ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Haan

02.06.2017 – 19:15

Feuerwehr Haan

FW-HAAN: Verpuffung in einem Discountmarkt gemeldet

FW-HAAN: Verpuffung in einem Discountmarkt gemeldet
  • Bild-Infos
  • Download

Haan (ots)

Eine Anwohnerin eines Discount-Supermarktes an der Düsseldorfer Straße hat heute um 17.05 Uhr gemeldet, dass Dachziegel des Marktes auf einer größeren Fläche wie bei einer Verpuffung weggeschleudert worden seien und sich im Dach nun ein Loch befinde. Die Feuerwehr Haan alarmierte daraufhin alle verfügbaren Kräfte.

Vor Ort konnten mehrere heruntergestürzte Dachpfannen festgestellt werden. Im Markt selbst hatte niemand eine Verpuffung bemerkt, in den Verkaufsräumen und im Lager konnten auch keine Beschädigungen festgestellt werden. Eine Kontrolle aus der Luft über den Teleskopmast zeigte, dass es eine Einwirkung auf das Dach gegeben haben musste. Es war auf rund 1,5 Quadratmetern geöffnet, zudem lagen großflächig Dachpfannen nicht mehr richtig auf, so dass diese zumindest kurzzeitig angehoben worden waren. Eine Kontrolle unter dem Dach ergab keine Auffälligkeiten, insbesondere befand sich dort nichts, was eine Verpuffung hätte auslösen können. Die Dachkonstruktion wurde als ungefährdet eingestuft und dem Marktleiter eine genauere Kontrolle durch eine Fachfirma aufgegeben. Der Bereich, in dem Dachziegel heruntergestürzt waren, wurde abgesperrt.

Ein Nachbar äußerte, er habe eine kleinere Windhose wahrgenommen. Ob dies zutrifft, ist unklar.

Die Feuerwehr Haan war bis 18.30 Uhr mit 22 Kräften vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Haan
Mirko Braunheim
Telefon: (02129) 34678-311
Fax: (02129) 34678-312
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-haan.de
www.feuerwehr-haan.de

Original-Content von: Feuerwehr Haan, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Haan
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung