Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

04.03.2019 – 19:29

Feuerwehr Heiligenhaus

FW-Heiligenhaus: 12 Einsätze am Rosenmontag (Meldung 4/2019)

FW-Heiligenhaus: 12 Einsätze am Rosenmontag (Meldung 4/2019)
  • Bild-Infos
  • Download

Heiligenhaus (ots)

Während zahlreiche Jecken auf den Rosenmontagszügen den Höhepunkt des Karnevals feierten, war die Heiligenhauser Feuerwehr bis in den Nachmittag im Dauereinsatz. Neun Sturmeinsätze, eine Erstversorgung und zwei weitere Einsätze ereigneten sich zwischen 07:12 Uhr und 15:30 Uhr.

Das Sturmtief "Benett" bescherte der Feuerwehr Heiligenhaus am Rosenmontag direkt mehrere Einsätze, die diensthabende Löschgruppe befand sich - mit weiterer Unterstützung - seit den Morgenstunden im Dauereinsatz. "Zwischen 07:12 Uhr und 15:30 Uhr rückten wir zu zwölf Einsätzen aus", berichtet Einsatzleiter Christian Peipe. Bei neun Einsätzen lösten Sägen das Problem - so wurde unter anderem an der Wülfrather-, Kettwiger-, Haupt-, Gohr-, Abtskücher- und Frankfurter Straße gesägt. Besonders ärgerlich hierbei war ein Einsatz an der Gohrstraße. "Ein Fahrzeug war so dicht im Kreuzungsbereich geparkt, unser Löschfahrzeug hatte hier keine Chance.", so Peipe.

Gegen Mittag rief die Leitstelle die Feuerwehr außerplanmäßig zu einer Erstversorgung - ein Löschfahrzeug fuhr zu einem Kindernotfall, bis der Rettungsdienst der Nachbarstadt eintraf.

Knifflig war der Einsatz der Feuerwehr am Nachmittag an der Frankfurter Straße / Ecke Fuchsloch. "Die Straßenverhältnisse sind für unsere Großfahrzeuge schwierig, unsere Maschinisten werden hier besonders gefordert.", erläutert Peipe. Der Zustand der Frankfurter Straße war bereits Gegenstand im Verkehrsausschuss. Der Grund des Einsatzes war ein Baum, der die Fahrbahn quer versperrte und zusätzlich in einer Stromleitung lag. Nach rund 45 Minuten war auch dieser Einsatz beendet.

Gegen 15:30 Uhr verließen die Frauen und Männer der Feuerwehr die Feuerwache wieder - natürlich nicht ohne vorher wieder die Sägen zu reinigen, neue Ketten aufzuziehen und die Fahrzeuge zu reinigen. Nach dem Einsatz ist eben vor dem Einsatz. Eingesetzt waren insgesamt 17 Einsatzkräfte der Löschgruppen 3 und 4.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Heiligenhaus
stv. Leiter der Feuerwehr
Nils Vollmar
Mobil: 0151 - 40342626
E-Mail: presse@fw-heiligenhaus.de
http://www.fw-heiligenhaus.de/
http://www.facebook.de/fwheiligenhaus

Original-Content von: Feuerwehr Heiligenhaus, übermittelt durch news aktuell