Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

22.08.2016 – 14:40

Feuerwehr Kaarst

FW-NE: Jahresübung der Feuerwehr Kaarst

FW-NE: Jahresübung der Feuerwehr Kaarst
  • Bild-Infos
  • Download

Kaarst (ots)

Die diesjährige Stadtübung der Feuerwehr Kaarst stand unter dem Motto "Technische Hilfe mit mehreren Verletzten".

Am Samstag (20.08.2016) gegen 09.45 Uhr wurden die Feuerwehrkräfte zum Übungsszenario nach Holzbüttgen auf die Strasse "Hüngert" alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle bot sich den Einsatzkräften ein Verkehrsunfall mit einem Reisebus und drei Personenkraftwagen. Aus zwei PKW´s galt es mehrere Personen zu befreien, die bei einem Unfall verletzt und im Fahrzeug eingeschlossen wurden. Auch ein Reisebus war mit mehreren Personen besetzt, diese mussten durch die Feuerwehrkräfte betreut werden. Für den "Einsatzleiter" galt es, die weitere Planung des Übungseinsatzes voranzutreiben. So musste er sich über die Anfahrtswege, Bereitstellungsräume und weiteres Personal Gedanken machen und diese anfordern.

In diesem Jahr galt es die technische Rettung von Verletzten durchzuführen und die Planung der Einsatzführung für die Bereitstellungsräume, Personal und Anfahrtswege zu planen. Die Feuerwehr Kaarst war mit 38 Personen und 8 Fahrzeugen an der Übung beteiligt. Auch für den Ernstfall hat sich die Feuerwehr Kaarst vorbereitet und Personal sowie Fahrzeuge in Bereitstellung gehen lassen.

Bedanken möchten wir uns bei dem Busunternehmen Herlitschka und dem Abschleppunternehmen Bröker, für die Bereitstellung der Fahrzeuge. Sowie beim DRK Ortsverein Kaarst-Büttgen für die gute Zusammenarbeit bei der Übung.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kaarst
Pressesprecher
Stefan Breitfeld
Telefon: 02131 / 66 5050
E-Mail: stefan.breitfeld@kaarst.de
http://www.feuerwehr-kaarst.de/

Original-Content von: Feuerwehr Kaarst, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Kaarst
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung