Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Bottrop

13.02.2018 – 13:06

Feuerwehr Bottrop

FW-BOT: Rosenmontagsbilanz der Feuerwehr Bottrop

FW-BOT: Rosenmontagsbilanz der Feuerwehr Bottrop
  • Bild-Infos
  • Download

Bottrop (ots)

Ein einsatzintensiver Rosenmontag liegt hinter der Feuerwehr Bottrop. Im Rahmen der Karnevalskirmes und des Rosenmontagszuges kam es zu 20 Rettungsdiensteinsätzen, davon ein Großteil alkoholbedingt. Diese Einsätze wurden vom Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuz Bottrop übernommen. Bei einem Einsatz unterstützte zusätzlich ein Notarzt der Feuerwehr Bottrop die Kollegen des DRK. Während des Umzugs war ein Einsatzleitwagen der Feuerwehr zur Koordinierung vor Ort.

Zusätzlich zu den karnevalsüblichen Einsätzen fuhr der Rettungsdienst der Feuerwehr 46 Rettungseinsätze und 21 Krankentransporte.

Auch im Brandschutz- und Hilfeleistungsbereich kam es zu einem erhöhten Einsatzaufkommen. Nachdem im Tagesverlauf mehrere Hilfeleistungseinsätze abgearbeitet wurden, lief um 22:35 Uhr die Alarmmeldung einer Brandmeldeanlage in der Leitstelle ein. Beim Eintreffen des Löschzuges stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm aufgrund von Essensdämpfen handelte. Direkt nach Beendigung dieses Einsatzes wurde der Leitstelle ein Unfall unter Beteiligung eines Gefahrgut-Lkw auf der A2 in Fahrtrichtung Oberhausen gemeldet. Einzelheiten zu diesem Unfall entnehmen Sie bitte der separaten Pressemeldung.

Um 01.24 Uhr kam es auf der Straße "Kirchhellener Ring" zu einem weiteren Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Fahrer kam mit seinem Fahrzeug von der Straße ab, touchierte einen Baum und überschlug sich. Dabei wurden er und seine 19-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Entgegen ersten Meldungen war keine Person im Fahrzeug eingeklemmt. Die Einsatzkräfte versorgten die Verletzten, sicherten die Unfallstelle und richteten das Fahrzeug nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wieder auf.

Um 02:41 Uhr rückte der Löschzug ein weiteres Mal zu einer Brandmeldeanlage aus. Erneut handelte es sich um einen Fehlalarm.

Neben der Berufsfeuerwehr waren im Laufe des Tages die Freiwilligen Feuerwehren Eigen, Altstadt, Vonderort und Kirchhellen sowie der Kreisverband Bottrop des Deutschen Roten Kreuzes im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bottrop
Leitstelle Feuerwehr Bottrop
Telefon: 02041 / 7803-500
E-Mail: Leitstelle@bottrop.de

Original-Content von: Feuerwehr Bottrop, übermittelt durch news aktuell