Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Mönchengladbach

28.08.2018 – 18:00

Feuerwehr Mönchengladbach

FW-MG: Verkehrsunfall auf der A 44 - Rettungsgasse gebildet

FW-MG: Verkehrsunfall auf der A 44 - Rettungsgasse gebildet
  • Bild-Infos
  • Download

Mönchengladbach A 44, 28.08.2018,13:51, Autobahnkreuz Neersen (ots)

Gegen 13:50 Uhr des heutigen Tages erreichte die Feuerwehr Mönchengladbach ein Notruf, der von einem Verkehrsunfall im Autobahnkreuz Neersen zwischen einem Pkw und einem Lkw berichtete. Die Einsatzkräfte der Feuerwache I (Neuwerk), die durch die vorbildlich gebildete Rettungsgasse schnell die Einsatzstelle erreichten, konnten die Notrufmeldung bestätigen. Ein Pkw wurde in der Auffahrt zur A 52 durch einen Lkw im Frontbereich stark beschädigt. In diesem Pkw saßen zwei Personen und ein größerer Hund, die nicht eingeklemmt aber zwischen der Leitplanke und Lkw eingesperrt waren. Die Fahrerin des Pkw stand sichtlich unter Schock und wurde schonend mit einem Rettungsbrett aus dem Fahrzeug gerettet. Nach der ersten Behandlung durch den Notarzt wurde sie in ein Krankenhaus transportiert. Der Beifahrer und auch sein Hund, überstanden den Unfall unverletzt. Der beteiligte Lkw wurde nur leicht beschädigt. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt und konnte nach der polizeilichen Unfallaufnahme seine Fahrt fortsetzten.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), ein Krankentransportwagen, ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Mönchengladbach