Feuerwehr Mönchengladbach

FW-MG: Unterstützung der Feuerwehr Neuss durch Hilfsorganisationen und Feuerwehr aus Mönchengladbach

Entschärfung
Entschärfung

Mönchengladbach, 11.07.17, 15:42 Uhr, überörtliche Hilfe (ots) - Im Einsatz waren die Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Johanniter Unfallhilfe (JUH) und Malteser Hilfsdienst (MHD) mit 4 Rettungswagen und 4 Krankentransportwagen, die Einheit Information und Kommunikation (IuK) der Freiwilligen Feuerwehr mit einem Einsatzleitwagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr als Patiententransportzug.

Bei Bauarbeiten im Bereich des Hauptbahnhofes in Neuss wurde eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden, die entschärft werden musste. Die Feuerwehr Neuss forderte daher gegen 16 Uhr einen Patiententransportzug bei der Feuerwehr Mönchengladbach an, um bei den Evakuierungsmaßnahmen für die Bombenentschärfung zu unterstützen. Durch die Einsatzkräfte wurden vor Ort zahlreiche, nicht mobile Bewohner aus ihren Wohnungen evakuiert und zu einer Sammelstelle transportiert. Nach der erfolgreichen Entschärfung der Bombe konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

Der Patiententransportzug war bis 2 Uhr im Einsatz.

Leiter Patiententransportzug: BAR Johannes Wilde

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: