Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

POL-MS: Über Eisplatte geschleudert und überschlagen - Autofahrer auf der A 1 schwer verletzt

Münster (ots) - Auf der Autobahn 1 Richtung Osnabrück sind zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Münster-Nord ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

28.03.2018 – 17:56

Feuerwehr Bochum

FW-BO: Kellerbrand Steinbankstraße Bochum-Hofstede

  • Bild-Infos
  • Download

Bochum (ots)

Am 28.03.2018 kam es in einem Untergeschoss eines Mehrfamilienhauses zu einem Kellerbrand. Um 15:37 Uhr ging ein Notruf bei der Leitstelle der Feuerwehr ein, der den Brand meldete.

Als der zuständige Löschzug der Feuer- und Rettungswache II der Innenstadtwache an der Einsatzstelle eintraf drang dichter Rauch aus einem Kellerfenster. Die Bewohner des Hauses hatten sich schon vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Der Brand konnte durch einen Trupp unter Atemschutz schnell mit einem Strahlrohr abgelöscht werden. Es brannte ein Wäschetrockner der durch die Einsatzkräfte stromlos geschaltet und anschließend ins Freie verbracht wurde. Eine Ausbreitung des Schadenfeuers auf weitere Geschosse konnte verhindert werden. Zum Lokalisieren und Ablöschen der Brandnester setzten die Einsatzkräfte eine Wärmebildkamera ein.

Nach dem Ende der Löscharbeiten wurden das Untergeschoss und der Treppenraum mit einem Hochleistungslüfter belüftet und somit vom giftigen Brandrauch befreit.

Die Hausbewohner konnten nach den Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Um 16:44 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Insgesamt waren 26 Einsatzkräfte vor Ort. Zur Brandursache und zum entstandenen Sachschaden hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: +49 (0)234 9254-978
Verfasser: Martin Weber
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung