Feuerwehr Bochum

FW-BO: Übung- Fünf vermisste Personen in einem unterirdischen Bunkerstollen

Bochum (ots) - Am Samstagmorgen wurde eine Übung für die Freiwillige Feuerwehr des Abschnitts 1 der Feuerwehr Bochum durchgeführt. Ein Anrufer meldete der Leitstelle fünf vermisste Personen in einem ehemaligen Bunkerstollen unter dem Westpark. Als die erste Einheit eintraf wartete eine Person auf die Feuerwehr und schilderte dem Einsatzleiter das sich noch fünf Personen in dem Stollen befanden. Die Personen hatten einen Verbrennungsmotor in dem Stollen betrieben, der Einsatzleiter veranlasste Messungen der Luftkonzentration im Stollen. Diese ergaben einen Sauerstoffgehalt von 16,5 % (Übungsannahme) somit konnte der Einsatzleiter die Trupps nur unter Atemschutzgeräten zur Suche einsetzen. Der Stollen hat eine Größe von ca. 150 m Länge und ca. 100 m in der Breite. Im ganzen Stollen befinden sich viele Verästelungen und kleine Räume die die Suche für die eingesetzten Trupps erschwerten. Zur Suche der Personen wurden insgesamt 15 Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Alle Personen wurden gefunden und die Übung konnte nach ca. 1,5 Stunden beendet werden. Bei einer kurzen Nachbesprechung konnte festgestellt werden das die Übungsleitung wie auch die Teilnehmer mit dem Ablauf der Übung sehr zufrieden waren.

Insgesamt nahmen an der Übung 75 Einsatzkräfte der Löscheinheiten Wattenscheid Heide, Wattenscheid Mitte, Höntrop, Eppendorf, Dahlhausen, der Verpflegungseinheit sowie der Jugendfeuerwehr teil.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Leitstelle
Telefon: 0234/9254-978
E-Mail: MWendelberger@bochum.de
http://www.notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: