Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW-BOT: Verkehrsunfall mit 9 verletzten Personen auf der A31

Bottrop (ots) - Am Abend kam es gegen 18:20 Uhr auf der A31 in Bottrop zu einem Verkehrsunfall. In ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

25.04.2019 – 12:39

Polizei Essen

POL-E: Essen/Mülheim an der Ruhr: Pedelectraining mit der Polizei Essen und der Verkehrswacht - nächster Termin 29. April - Anmeldung bis Morgen möglich

Essen (ots)

45117 E-Stadtgebiete/45468 MH-Stadtgebiete: Im Jahr 2018 ereigneten sich auf den Straßen und Wegen der Städte Essen und Mülheim an der Ruhr beinahe 500 Verkehrsunfälle, bei denen Pedelec- oder Fahrradfahrer beteiligt waren. Über 100 Personen erlitten dabei schwere Verletzungen. Viele Unfälle waren auf einen unsicheren Umgang mit dem Zweirad zurückzuführen. In Kooperation mit der Verkehrswacht Essen bietet die Polizei Pedelectrainings an, bei denen neben theoretischen Grundkenntnissen vor allem der sichere Umgang mit dem Zweirad im Vordergrund steht. Der 2. Kurs findet an folgenden Terminen statt: 29.04., 30.04., 06.05., 09.05.

   -	4 Trainingseinheiten a 2 Stunden -	Gleichgewichts- und 
Koordinationsübungen -	Bremsübungen aus verschiedenen 
Geschwindigkeiten -	Anfahrübungen am Berg -	Gemeinsame Abschlussfahrt 

Teilnehmer benötigen ein eigenes Rad und es besteht Helmpflicht. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro. Anmeldungen können bis Morgen bei der Verkehrswacht Essen, info@verkehrswacht-essen.de ,Tel 0201/ 49 59 99 7 oder bei der Verkehrsunfallprävention der Polizei Essen, PHK Ruhl, Tel: 0201/ 829 4137, E-Mail: vupo.essen@polizei.nrw.de entgegengenommen werden./ChW

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell