Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

17.03.2019 – 11:56

Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Trickreiche Betrüger schlagen erneut zu und erbeuten Bargeld - Polizei bittet Angehörige: Informieren Sie Ihre Verwandten und Bekannten!

Essen (ots)

45476 MH-Styrum: Nach einem weiteren erfolgreichen Trickbetrug, bei dem einer Seniorin mehrere hundert Euro Bargeld gestohlen wurden, bittet die Polizei wiederholt um eine Sensibilisierung der Angehörigen. Am Donnerstag schellten zwei bislang unbekannte Männer bei einer Seniorin auf der Kirchbachstraße. Sie gaben sich als Handwerker aus, die für eine Vermessung der Wohnung gekommen seien. Wie in vielen Fällen zuvor, lenkte einer der Täter die Seniorin ab, indem er sie alleine in ein Zimmer, meistens ins Wohnzimmer oder in die Küche, führte. Währenddessen durchsuchte der zweite Betrüger Schränke und Kommoden im Schlafzimmer und im Wohnungsflur. Dort werden die Täter meistens fündig, da viele Senioren hier ihr Erspartes verstecken. Mit ihrer Beute, mehrere hundert Euro Bargeld, verließen die Täter die Wohnung. Der erste Mann war zirka 185 bis 190 cm groß, zwischen 26 und 29 Jahren alt, dunkel gekleidet und hatte dunkle Haare. Er war breit gebaut und hatte ein deutsches Erscheinungsbild. Der zweite Unbekannte war 170 bis 180 cm groß, zwischen 35 bis 40 Jahre alt und von schmächtiger Statur. Er hatte ebenfalls ein deutsches Erscheinungsbild und war dunkel gekleidet. Hinweise zu den beiden Männern nimmt die Kripo unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Essen