Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung! Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort von Christopher F. geben?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei nach dem 39 Jahre alten Christopher F.. Der Vermisste ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

10.01.2019 – 14:08

Polizei Essen

POL-E: Essen: Trickdiebe stehlen Uhren - Trickbetrüger am Telefon erfolglos

Essen (ots)

45147 E.-Stadtgebiet: Im Zeitraum vom 7. bis 9. Januar gab es im Stadtgebiet eine Welle von Anrufen von Trickbetrügern. Alle blieben erfolglos. Zwei Trickdiebe erbeuteten hingegen Schmuck in einer Wohnung in Altendorf. Am Montag meldeten Bürgerinnen und Bürger aus Essen in mindestens sieben Fällen, dass sie Anrufe von falschen Polizeibeamten erhalten haben. Keiner von ihnen war auf die wirren Geschichten der Trickbetrüger eingegangen, sodass diese erfolglos blieben. Am Dienstag hatten die Trickbetrüger dann offenbar Kettwig ins Visier gefasst. Hier wurden mindestens fünf Fälle gemeldet. Am Mittwoch hatten sich Trickbetrüger mit dem Enkeltrick bei Anwohnern in Altendorf und Gerschede gemeldet. Eine 77-Jährige nahm hier den Hörer ab und durchschaute schnell die Masche. Am anderen Ende der Leitung gab sich der Unbekannte zwar als ihr Enkel aus, begrüßte die Seniorin und fragte, ob er störe. Da die Stimmfarbe aber nicht zu ihren Enkeln passte und diese sie auch nicht mit "Oma" ansprechen, wurde die Seniorin hellhörig. Sie zögerte nicht lange, ließ den Trickbetrüger noch mit einer gezielt spitzen Bemerkung wissen, was sie von ihm hielt, und legte auf. Anschließend meldete sie den Vorfall der Polizei. Zwei Trickdiebe erbeuteten hingegen Schmuck in der Dechenstraße. Am Dienstagabend, 8. Januar zwischen 18 und 20 Uhr, verschaffte sich ein Unbekannter Zutritt zu der Wohnung eines Seniors. Dafür gab er sich als Wasserwerker aus. Möglicherweise schleuste er unbemerkt von dem Senior einen zweiten Täter in die Wohnung. Nach einiger Zeit flüchtete der erste Tatverdächtige urplötzlich aus der Wohnung. Wenig später musste der Senior dann feststellen, dass ihm drei Taschenuhren gestohlen worden waren. Der Tatverdächtige ist etwa 45 Jahre alt und circa 175 cm groß. Er sprach Deutsch mit einem leichten Akzent. Sein Aussehen wird als südländisch beschrieben. Er hat eine kräftige Statur und kurze dunkle Haare. Zeugen, die Angaben zu den Tatverdächtigen machen können oder etwas Auffälliges in der Dechenstraße beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0201/829-0 zu melden. / AKoe

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen