Polizei Braunschweig

POL-BS: Familienstreitigkeiten drohten zu eskalieren

Braunschweig (ots) - 09.10.2018, 21.49 Uhr Braunschweig, Weststadt und Timmerlah

Zur Verhinderung weiterer Eskalation wurde ein 60-jähriger Mann am frühen Mittwochmorgen in Gewahrsam genommen.

Am Dienstagabend hatten sich die 56-jährige getrenntlebende Ehefrau sowie eine 28-jährige Tochter an die Polizei gewandt, weil sie sich von dem Mann erheblich bedroht fühlten. Er wartete nach den ausgesprochenen Drohungen vor der Wohnung der Tochter in der Weststadt, verließ den Bereich aber nach einem Platzverweis durch die Polizei.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass die Drohungen auch gegen weitere Familienmitglieder ausgesprochen wurden und der Verdächtige über eine scharfe Schusswaffe verfügen sollte. Daher wurde der 60-jährige noch in der Nacht von Beamten des Spezialeinsatzkommandos überwältigt und in Gewahrsam genommen.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Doppelhaushälfte in Timmerlah konnte eine kleinkalibrige Schusswaffe sowie dazu passende Munition aufgefunden werden.

Gegen den 60-jährigen Beschuldigten wird nun wegen Bedrohung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3032
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: