Polizei Braunschweig

POL-BS: Auto übersehen - Betrunkener Mofa-Fahrer verletzt sich leicht

Braunschweig (ots) - 12.04.2018, 17.01 Uhr Braunschweig, Cyriaksring

Ein Verkehrsunfall am Donnerstag Nachmittag endete für den Verursacher mit zwei Strafverfahren.

Der 38-jährige Mann fuhr mit seiner Mofa auf dem Cyriaksring vom Frankfurter Platz in Richtung Arbeitsamt im linken Fahrstreifen. Er wollte von dort nach rechts in die Helenenstraße abbiegen. Hierbei übersah er das Fahrzeug eines 26-jährigen Braunschweigers, der im rechten Fahrstreifen fuhr.

Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Mofa-Fahrer leicht am Knie.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass das Versicherungskennzeichen des Mofas zwar die richtige Farbe, nicht jedoch die richtige Jahreszahl trug.

Weiter wurde bei dem 38-jährigen Verursacher Alkoholgeruch festgestellt. Ein entsprechender Test ergab den Wert von mehr als 2,5 Promille. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen.

In seiner ersten Einlassung gab er an, dass er über ein gültiges Versicherungskennzeichen und über eine Mofa-Prüf-Bescheinigung verfüge.

Der Gesamtschaden des Unfalles belief sich auf ungefähr 1000,- Euro. Der Mann muss nun mit Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und des Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3032
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: