Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

08.04.2018 – 16:25

Polizei Bochum

POL-BO: Auseinandersetzung endet tödlich

Witten (ots)

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und der Polizei Bochum:

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (7./8.4.2018) kam es um kurz nach 01.00 Uhr in Witten vor einem Kiosk auf der Annenstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern. Als Anlass der Auseinandersetzung kommt nach dem bisherigen Ergebnis der Ermittlungen ein Streit um den ungeklärten Verbleib einer Flasche Wodka in Betracht, die im Eigentum eines der Anwesenden stand. Im Zuge der Auseinandersetzung wurde einer der Beteiligten mit einem Stich in den Hals so schwer verletzt, dass er nur kurze Zeit später noch am Tatort verstarb. Bei dem Getöteten handelt es sich um einen 18 Jahre alten Mann, der aus Syrien stammt. Die heute an dem Institut für Rechtsmedizin in Essen durchgeführte Obduktion der Leiche hat ergeben, dass durch den Stich die Halsschlagader nahezu vollständig durchtrennt wurde. Der Tod trat danach sehr rasch durch Verbluten nach außen und innen ein. Neben dem Getöteten wurde noch ein zweiter Mann aus dem Lager des Getöteten mittels scharfkantiger Gewalt im Bauchraum verletzt. Diese Verletzungen sind jedoch nur oberflächlicher Natur. Akute Lebensgefahr hat insoweit nicht bestanden. Die Tatwaffe, vermutlich ein Messer, konnte am Tatort nicht aufgefunden werden. Ein Tatverdächtiger konnte bislang noch nicht festgenommen werden. Die Mordkommission V des PP Bochum ist eingesetzt und ermittelt in alle Richtungen zur Person des Täters und möglicher weiterer Hintergründe der Tat.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Einsatzleitstelle
E-Mail: leitstelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung