Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

23.01.2020 – 13:31

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Bad Waldsee - An unübersichtlicher Stelle überholt
Am Mittwoch stieß auf der B30 ein Auto gegen einen Sattelzug.

Ulm (ots)

Gegen 12.15 Uhr fuhr ein 39-Jähriger auf der B30 im Bereich Englerts von Ravensburg in Richtung Biberach. Der Fahrer des Auto der Marke Baic fuhr in einer Kolonne hinter einem Sattelzug. In einer unübersichtlichen Rechtskurve überholte der 39-Jährige die Kolonne. Als er auf Höhe des Sattelzuges war, kam ein unbekannter Lkw entgegen. Dessen Fahrer konnte durch ein Ausweichmanöver einen Unfall vermeiden. Der 39-Jährige lenkte ebenfalls nach rechts und stieß gegen Auflieger des Lkw den er gerade überholte. Mit dem entgegenkommenden Lkw kam es zu keinem Kontakt. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro. Verletzte gab es nicht. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit. Die Verkehrspolizei Laupheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen die das Überholmanöver und den Unfall beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Laupheim unter der Telefonnummer 07392/96300) zu melden.

Hinweis der Polizei: "Überholen darf nur, wer übersehen kann, dass während des ganzen Überholvorgangs jede Behinderung des Gegenverkehrs ausgeschlossen ist", sagt die Straßenverkehrsordnung. Diese Übersicht ist bei dichtem Nebel nicht möglich. Wer trotzdem überholt, gefährdet sich und andere. Das kann zu Unfällen mit schweren Folgen führen. Die Polizei rät, lieber entspannt hinter dem Vordermann herzufahren. Damit alle sicher ankommen.

+++++++ 0132699

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm