Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

15.05.2019 – 15:01

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Herbrechtingen, Steinheim am Albuch - Flüchtige hinterlassen hohen Schaden
Nach Unfällen am Dienstag in Herbrechtingen und Steinheim ist Polizei auf der Suche nach Zeugen.

Ulm (ots)

Gegen 11.15 Uhr krachte ein Unbekannter in Herbrechtingen gegen einen Opel Corsa. Der stand in der Eselsburger Straße. Der Zusammenstoß war so heftig, dass das Auto danach mit einem Rad auf dem Gehweg stand. Ein Zeuge hat den Schlag gehört und ein schwarzes Auto in Richtung Turnhalle wegfahren sehen. Bei dem vermeintlichen Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen Mercedes, A- oder B-Klasse, handeln. Die Polizei in Giengen (Tel. 07322/96530) hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugenhinweise. Den Schaden am Opel schätzt sie auf 4.000 Euro. Auch in Steinheim flüchtete der Verursacher nach einem Unfall. Zwischen 5.20 Uhr und 14.30 Uhr stand dort in der Robert-Bosch-Straße ein VW. Der Unbekannte war ihm gegen die Stoßstange gefahren und hat rund 1.000 Euro Schaden hinterlassen. Hier ermittelt die Polizei aus Heidenheim (Tel. 07321/3220).

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

+++0900627+++0901538

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung