Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-DO: Polizei sucht Einbrecher mit Lichtbildern!

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0094 Am 5.Dezember 2018 kam es in der Willstätterstraße in Dortmund-Rahm gegen ...

15.10.2016 – 10:27

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Streitigkeiten, Unfälle, Körperverletzungen, Einbruch

Reutlingen (ots)

Reutlingen (RT): Radfahrer leicht verletzt - Zeugenaufruf

Zeugen zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Radfahrer sucht das Polizeirevier Reutlingen unter der Telefonnummer 07121 / 942-3333. Nach bisherigem Ermittlungsstand missachtete ein 59-jähriger Radfahrer am Freitagmittag gegen 14.15 Uhr, das für ihn geltende Rotlicht an der Kreuzung Bismarck- / Karlstraße, als er diese in Richtung Bahnhofstraße überqueren wollte. Eine 23-jährige Autofahrerin eines Peugeot fuhr bei Grün die Karlstraße abwärts in Fahrtrichtung Stadtmitte. Es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß, wodurch der Radfahrer leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in die Klinik gebracht wurde.

Bad Urach (RT): Mehrere Spinde im Thermalbad aufgebrochen - Zeugenaufruf

Auf Bargeld und sonstige Wertgegenstände abgesehen haben es bislang unbekannte Täter am Freitag in der Zeit von 10.00 bis 17.30 Uhr in den Albthermen, in dem sie mittels eines unbekannten Gegenstandes die elektronisch gesicherten Wertschließfächer aufhebelten und aus diesen Bargeld und Ausweisdokumente sowie in zwei Fällen auch Fahrzeugschlüssel entwendeten. Aus einem auf dem Parkplatz abgestellten Fahrzeug eines Urlaubers wurde die Handtasche entwendet. Da der Fahrzeugschlüssel trotz umfangreicher Suche nicht aufgefunden werden konnte, musste das Fahrzeug des französischen Urlaubers abgeschleppt werden. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 600 EUR. Der entstandene Sachschaden kann bislang noch nicht beziffert werden. Weitere Zeugen und Geschädigte sucht der Polizeiposten Bad Urach unter der Telefonnummer 07125/946870.

Reutlingen (RT): Auseinandersetzung in Asylunterkunft

Zwischen zwei männlichen Flüchtlingen ist es am Freitagabend gegen 20.15 Uhr in einer Flüchtlingsunterkunft in der Roanner Straße aus bislang ungeklärter Ursache zu Streitigkeiten gekommen in deren Verlauf diese in Handgreiflichkeiten übergingen, wobei eine Person eine Bierflasche auf den Kopf bekam und der andere Kontrahent mit einem Tisch geschlagen worden sein soll. Für die Behandlung der leichten Verletzungen wurde ein Rettungswagen hinzugezogen. Da der Jüngere der beiden Kontrahenten erheblich unter Alkoholeinwirkung stand und dieser auch weitere Auseinandersetzungen androhte, wurde er zum Polizeirevier verbracht und auf richterliche Anordnung für eine Nacht in Gewahrsam genommen.

Esslingen (ES): Sachbeschädigung am Bahnhof

Am frühen Freitagabend ist der Polizei mitgeteilt worden, dass im Bereich der Unterführung am Bahnhof in Esslingen mehrere Jugendliche gegen eine Wand treten sollen und versuchen diese zu beschädigen. Die Beamten vor Ort konnten anschließend eine 7köpfige Jugendgruppe antreffen und ein ca. 40 x 40 cm großes Loch in einer danebenliegenden Wandplatte. Da alle Jugendlichen abstritten mit der Sachbeschädigung in Verbindung zu stehen, wurden weitergehende Ermittlungen eingeleitet. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.

Aichwald-Schanbach (ES): Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter sind am Freitagabend, im Zeitraum von ca. 18.30 Uhr bis 22.30 Uhr, in ein Wohnhaus in der Unteren Burgstraße eingebrochen. Sie hebelten hierzu eine Terrassentüre auf und verschafften sich so Zugang zum Haus. Anschließend durchwühlten sie das gesamte Haus und entwendeten Gegenstände im Wert von mehreren hundert Euro. Die Spurensicherung wurde von Spezialisten der Kriminalpolizei übernommen.

Esslingen (ES): Unfall mit Radfahrer

Ein Radfahrer hat am Freitagabend gegen 20:45 Uhr den Fußweg aus Richtung Maillepark durchfahren um anschließend die Maillestraße in Richtung Kiesstraße auf dem dortigen Fußgängerüberweg fahrend zu überqueren. Auf dem Fußgängerüberweg wurde er dann von einem Pkw seitlich erfasst, und zu Boden geworfen. Er wurde hierbei leicht verletzt und musste zur ambulanten Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden. Das Verkehrskommissariat Esslingen hat die Unfallermittlungen übernommen.

Nürtingen (ES): Streitigkeit vor Tanzbar

Ein stark alkoholisierter 18-jähriger hat am Freitagabend in der Metzinger Strasse in Nürtingen versucht ein Tanzlokal zu betreten. Dies wurde ihm jedoch aufgrund seines Zustandes von einem Verantwortlichen verweigert. Der uneinsichtige Heranwachende packte daraufhin den Verantwortlichen sprichwörtlich am Kragen, woraufhin es zu einer kurzen Auseinandersetzung kam, in deren Verlauf der Heranwachsende leicht verletzt wurde. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme vor Ort stellte sich heraus, dass der 18-jährige zuvor versuchte eine 41jährige Frau auf sich aufmerksam zu machen, damit diese ihn in das Tanzlokal schleust. Jedoch war die Dame nicht angetan von den Annäherungsversuchen des Betrunkenen, woraufhin er diese am Arm packte und wegzerrte. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rottenburg a.N. (TÜ): Brennender Komposthaufen

Zu einem brennenden Komposthaufen sind Feuerwehr und Polizei am Freitagnachmittag in die Rottenburger Ziegelhütte ausgerückt. Eine 58-jährige Anwohnerin warf Glutstücke und Asche auf ihren Kompost, sodass dieser Feuer fing. Die Feuerwehr Rottenburg, welche mit 2 Fahrzeugen und 11 Einsatzkräften vor Ort war, hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Sachschaden entstand nicht.

Tübingen (TÜ): Verletzt nach Schlägerei

Zu einer handfesten Auseinandersetzung ist es Samstagmorgen gegen 01:00 Uhr in der Tübinger Karlstraße gekommen. Aus bislang unbekannten Gründen schlug eine aus 4 - 5 Personen bestehende Gruppe auf einen 32-jährigen aus Tübingen ein. Zu den Tätern ist bislang nur bekannt, dass allesamt zwischen 20 - 25 Jahren, ca. 180 cm groß, schlank und dunkel gekleidet waren. Zudem hatten die Täter schwarze gegeelte Haare und eine südländische Erscheinung. Einer der Täter hatte einen auffälligen weißen Kragen. Das stark alkoholisierte Opfer wurde leicht verletzt mit einem Rettungswagen in eine Tübinger Klinik verbracht. Eine Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos.

Tübingen (TÜ): Nase blutig geschlagen

Völlig unvermittelt ist ein 22-jähriger Rottenburger am frühen Samstagmorgen in der Tübinger Bahnhofshalle ins Gesicht geschlagen worden. Ein Passant fragte das Opfer wie alt es sei. Als dies lächelnd antwortete sei schlug der bislang unbekannte Täter zu. Die Nase des Geschädigten blutete stark, weshalb er mit einem Rettungswagen in eine Tübinger Klinik gebracht wurde.

Rückfragen bitte an:

Michael Christner - Tel.: 07121 / 942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen