Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Erfolgreiche Vermisstensuche, Einbrüche

Reutlingen (ots) - Engstingen (RT): In Wohnhaus eingebrochen

In ein Einfamilienhaus in der Eichhartstraße in Kleinengstingen ist am Dienstag eingebrochen worden. Über eine gewaltsam geöffnete Terrassentür verschaffte sich der Einbrecher zwischen 8.45 Uhr und 19.30 Uhr Zutritt in das Haus. Er durchsuchte mehrere Räume und durchwühlte die Schränke. Ersten Erkenntnissen nach nahm der Unbekannte Schmuck, ein Laptop sowie ein Tablet mit. Der Wert des Diebesguts steht noch nicht fest. (ms)

Sonnenbühl (RT): Junge Motorradfahrerin verunglückt

Schwere Verletzungen hat eine junge Motorradfahrerin am Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall erlitten. Die 19-Jährige war mit ihrer KTM kurz nach 16 Uhr auf der L 230 zwischen Genkingen und Gönningen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Fahranfängerin in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Mit dem Vorderrad ihrer Maschine berührte sie den Randstein und das Motorrad kippte nach rechts zur Seite. Die Heranwachsende prallte mit dem Kopf gegen die Felswand und stürzte auf die Fahrbahn. Sie trug Schutzkleidung und einen Motorradhelm. Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort musste sie mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren und dort stationär aufgenommen werden. An dem Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von zirka 2500 Euro. (ms)

Münsingen (RT): Handtasche aus Auto gestohlen

Besonders leicht ist es einem Dieb am Dienstagvormittag im Görlitzer Weg gemacht worden. Eine Frau ließ ihre Handtasche mit Bargeld und persönlichen Papieren nicht nur gut sichtbar auf dem Beifahrersitz liegen, sie hatte zudem ihr Fahrzeug eine Stunde lang nicht abgeschlossen. Als sie um 11.30 Uhr zu ihrem Auto zurückkam, bemerkte sie das Fehlen ihrer Tasche. (ms)

Filderstadt (ES): Tödlicher Verkehrsunfall

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich in der Nacht zum Mittwoch auf der L 1205 zwischen Wolfschlugen und Sielmingen ereignet. Der genaue Unfallzeitpunkt steht nicht fest. Das verunglückte Auto wurde kurz vor ein Uhr von einem Busfahrer entdeckt. Ein 48-Jähriger hatte offenbar mit seinem Opel die Landesstraße befahren und war nach einer Rechtskurve auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Sein Pkw prallte frontal gegen einen massiven Baum. Der nicht angegurtete Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und tödlich verletzt. Er musste von der Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften ausgerückt war, geborgen werden. An dem Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Während der Bergungsmaßnahmen war die Verbindungsstraße bis 2.30 Uhr gesperrt. (ms)

Denkendorf (ES): Von der Fahrbahn abgekommen

Ein Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten hat sich am Dienstagnachmittag im Körschtal ereignet. Ein 26-Jähriger war mit seinem Skoda kurz nach 14 Uhr auf der L 1204 von Denkendorf kommend in Richtung Deizsiau unterwegs. Am Beginn einer leichten Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und fuhr knapp 50 Meter durch den Grünstreifen. Kurz vor der Körsch prallte der Wagen frontal gegen einen Baum. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Er wurde zur Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Das Fahrzeug musste geborgen werden. An dem Skoda ist Totalschaden in Höhe von rund 7000 Euro entstanden. Während der Bergung des Autos musste der Verkehr kurzfristig angehalten werden. Als Unfallursache gab der Mann an, dass er ein Tier am Straßenrand gesehen hätte und diesem ausgewichen wäre. (ms)

Ostfildern (ES): Rollerlenker übersehen

Leichte Verletzungen hat ein Rollerlenker bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend erlitten, nachdem ihm die Vorfahrt genommen worden war. Eine 18-jährige Mercedeslenkerin befuhr gegen 19.10 Uhr die Straße Am Ziegelbrunnen von Berkheim herkommend. Beim Linksabbiegen auf die L 1192 übersah sie den von rechts kommenden, 23-jährigen Rollerlenker, der von der Landesstraße nach Berkheim abbiegen wollte. Der Pkw erfasste frontal den Zweiradfahrer, der sich beim Sturz auf die Fahrbahn leichte Verletzungen zuzog. Der Rettungsdienst brachte ihn zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus. Der Schaden wird auf 1500 Euro geschätzt. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Einbruch in Wertstoffhof - Täter geschnappt

Zwei Einbrecher konnten am Dienstagabend, gegen 22 Uhr, unmittelbar nach sie in den Wertstoffhof in der Sielminger Straße, im Stadtteil Stetten, eingedrungen waren,, gestellt und festgenommen werden. Zeugen hatten zu dieser späten Stunde zwei Männer auf dem Gelände des Wertstoffhofes gesehen und die Polizei verständigt. Nach der Anfahrt mit zahlreichen Streifenwagen wurde das weitläufige Gelände durchsucht. Hierbei konnten die beiden 23 und 34 Jahre alten und aus Rumänien stammenden Männer, die sich auf dem Gelände versteckt hatten, angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Auch ihr Wagen, den sie zum Abtransport möglichen Diebesgutes bereits bereitgestellt hatten, konnte aufgefunden werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft mussten beide eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro hinterlegen. Nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen auf dem Polizeirevier wurden beide wieder auf freien Fuß gesetzt. (cw)

Frickenhausen (ES): Vermisste Frau nach Sucheinsatz gefunden

Eine vermisste, über 70 Jahre alte Dame konnte am frühen Mittwochmorgen, gegen ein Uhr, nach einem großen Sucheinsatz der Polizei aufgefunden werden. Der Ehemann hatte die Polizei verständigt, nachdem die demenzkranke Frau zunächst unbemerkt das Haus verlassen hatte. Sofort wurde eine groß angelegte Suche nach der orientierungslosen und hilflosen Dame eingeleitet. Neben mehreren Streifenwagen wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Im Verlauf des Sucheinsatzes, konnte die alte Dame in der Ortsmitte aufgefunden werden. Sie wurde von einer Streifenwagenbesatzung wieder wohlbehalten nach Hause gebracht. (cw)

Tübingen (TÜ): Radfahrer leicht verletzt

Mit leichten Verletzungen musste ein Radfahrer nach einem selbstverschuldeten Verkehrsunfall am Dienstagmittag in eine Klinik gefahren werden. Der 73-Jährige befuhr mit seinem Damenrad gegen 11.45 Uhr verbotswidrig den linksseitigen Gehweg der Westbahnhofstraße von der Rappstraße kommend in Richtung Rheinlandstraße. Beim Queren der Ausfahrt eines Discounters blieb er am Volvo einer 65-Jährigen hängen, die vom Parkplatz kommend auf die Straße einfahren wollte. Beim Sturz auf den Asphalt zog sich der Mann leichte Verletzungen zu. Es entstand minimaler Sachschaden. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: