Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

26.05.2016 – 12:04

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Körperverletzung, Einbrüche, Brand einer Hecke, Verkehrsunfälle

Reutlingen (ots)

Metzingen (RT) - Prügelei in Asylunterkunft

Ein zunächst verbaler Streit zwischen zwei syrischen Landsmännern in einer Asylunterkunft gipfelte in den frühen Morgenstunden des Feiertags in einem heftigen Schlagabtausch unter Verwendung einer Bratpfanne. Zwischen den zwei Syrern war es gegen 03.00 Uhr vermutlich wegen zu laut abgespielter Musik zu Meinungsverschiedenheiten gekommen, in deren Folge der 50-Jährige mehrfach mit einer Bratpfanne auf den 38-Jährigen einschlug. Der 38-jährige Geschädigte flüchtete daraufhin zum nahegelegenen Polizeirevier, wo er nach der Erstversorgung seiner Verletzungen von einem Krankenwagen zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gefahren werden musste. Der 50-Jährige wurde von der Polizei in der Asylunterkunft vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Pfullingen (RT) - Einbruch in Keller am helllichten Tage

Nicht zimperlich hantierte ein bislang unbekannter Einbrecher beim Aufhebeln von zwei Kellertüren in einem Mehrfamilienhaus in der Römerstraße am vergangenen Mittwochnachmittag. Sein körperlicher Einsatz erwies sich jedoch als erfolglos, da für die Eigentümer kein Diebesgut zu beklagen war. Der entstandene Sachschaden konnte bislang nicht beziffert werden.

Ostfildern (ES) - Unkrautvernichtung ging schief

Gründlich schief ging am Mittwoch gegen 17.50 Uhr im Scharnhäuser Park die Unkrautvernichtung mittels "Flammenwerfer". Ein 56-jähriger Hausbesitzer wollte im Oskar-Schlemmer-Weg das Unkraut zwischen Rasenkante und einer Thuja-Hecke zum Nachbargrundstück mit einem gasbetriebenen Abflammgerät beseitigen. Unglücklicherweise fing dabei aber die Hecke Feuer und brannte auf einer Länge von 4-5 Metern ab. Beide Bewohner ergriffen sofort Löschmaßnahmen und konnten das Feuer löschen. Die verständigte Feuerwehr Ostfildern, welche mit 7 Fahrzeugen und 43 Mann zum Brandort eilte, musste nicht mehr eingreifen. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Plochingen (ES) - Einbruch in Umweltzentrum

Ungebetenen Besuch erhielt das Umweltzentrum Am Bruckenbach im ehemaligen Landesgartenschaugelände im Zeitraum von Montag bis Mittwochabend. Der bis jetzt unbekannte Täter drang in den Küchenraum ein, indem er auf der Südseite eine Fensterscheibe einschlug. Im Gebäudeinnenraum wurden insgesamt 4 Türen aufgehebelt bzw. mit einer Stichsäge aufgesägt. Entwendet wurde nichts, der angerichtete Sachschaden ist jedoch mit 3.000 Euro als beträchtlich anzusehen. Beamte vom Polizeiposten Plochingen sicherten Spuren und nahmen die Ermittlungen nach dem Täter auf.

Ostfildern (ES) - Rotlicht missachtet und Linienbus übersehen

Nicht mehr fahrbereit und abgeschleppt werden musste der Renault einer 18-jährigen Fahranfängerin aus Neuhausen am Mittwochabend gegen 20.10 Uhr. Auf der Niemöllerstraße in Richtung Ortsmitte fahrend übersah sie auf Höhe der Einmündung zur Hellmuth-Hirth-Straße das dortige Rotlicht. Gleichzeitig bog von rechts aus der dortigen Buswendeschleife der Linienbus in die Niemöllerstraße ein und prallte mit dem Renault zusammen, welcher noch über eine Verkehrsinsel fuhr und stark beschädigt am rechten Fahrbahnrandrand zum Stehen kam. Die Fahrerin und ihre Beifahrerin wurden beim Aufprall leicht verletzt und vom verständigten Rettungsdienst zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus verbracht. Fahrgäste im Linienbus wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt nach Schätzung der Polizei 10.000 Euro.

Tübingen (TÜ) - Unter Alkoholeinfluss über Verkehrsinsel geschanzt

Reichlich Alkohol konsumiert hatte eine 29-jährige Frau aus Filderstadt, als sie am Donnerstagfrüh gegen 02.35 Uhr die Pfrondorfer Straße aufwärts in Richtung Pfrondorf befuhr. Auf Höhe der Einmündung "Ob dem Himmelreich" musste sie eigenen Angaben nach aufgrund eines von rechts die Fahrbahn querenden Tiers nach links ausweichen, prallte dabei gegen die dortige Verkehrsinsel und überfuhr ein Verkehrszeichen. Mit ihrem stark beschädigten Ford blieb sie im Steinbruchweg nicht mehr fahrbereit liegen und konnte von der verständigten Polizeistreife angetroffen werden. Ein durchgeführter Alcotest ergab über ein Promille, weshalb auf dem Polizeirevier Tübingen nach richterlicher Anordnung eine Blutentnahme durchgeführt und ihr Führerschein zu den Akten genommen wurde. Ihr nicht mehr fahrbereites Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt 3.800 Euro. Trotz intensiver Suche konnte das unbekannte, querende Tier nicht aufgefunden werden, weshalb die aufnehmenden Polizeibeamten davon ausgingen, dass es unbeschadet das gegenüberliegende "Himmelreich" erreichte.

Wurmlingen (TÜ) - Fahrt endet im Straßengraben

Ohne erkennbaren Grund ist eine 22-jährige Fahrerin mit ihrem Pkw am Feiertag kurz nach Mitternacht von der Straße abgekommen. Die Peugeotlenkerin befuhr die L 372 von Wurmlingen in Richtung Hirschau und geriet aus unbekannte. Ursache ins Schleudern. Ihre unkontrollierte Fahrt endete in einer Böschung im rechten Straßengraben, wobei das Fahrzeug so beschädigt wurde, dass es abgeschleppt werden musste. Zu allem Unglück erlitt die Verunfallte leichte Verletzungen, die in einer Klinik behandelt werden mussten.

Rückfragen bitte an:

Robert Heinrich, Telefon: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen