Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

30.06.2015 – 15:38

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Räderklau an Porsche, Spektakulärer Unfall, Pkw-Aufbruch, Rauch aus Küche, 22-Jähriger durch Fausthieb verletzt

Reutlingen (ots)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Hochwertige Räder an Porsche entwendet

Räderdiebe haben am vergangenen Wochenende in der Karl-Benz-Straße zugeschlagen. Die noch Unbekannten drangen in der Zeit zwischen Freitag, 14 Uhr und Montag, 07.45 Uhr auf das Werksgelände des Porschezentrums ein, indem sie den Zaun öffneten. Anschließend bockten sie zwei im Innenhof abgestellte Porsche Cayenne auf jeweils vier Hydraulikzylinder auf schraubten die Rader ab. Vermutlich mit einem Kleintransporter, der hinter dem Werksgelände auf einem Feldweg geparkt war, transportierten sie das Diebesgut ab. Ein Fahrzeug wurde zusätzlich noch im Bereich der Auspuffanlage beschädigt, als ein Zylinder wegrutschte und der Wagen auf dem Boden aufprallte. Der angerichtete Schaden am Auto einschließlich des Diebesgutes beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Sachdienliche Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier in Filderstadt unter Tel. 0711/7091-3 entgegen. (jh)

Deizisau (ES): Ins Schaufenster gefahren

Im Schaufenster eines Discounters in der Plochinger Straße ist die Fahrt einer 84-Jährigen am Dienstagvormittag geendet. Die Seniorin wollte mit ihrem Mitsubishi kurz nach zehn Uhr vorwärts in eine Parklücke einfahren. Hierbei rutschte sie vermutlich vom Brems- auf das Gaspedal ab. Der Pkw fuhr infolgedessen über den Bordstein und anschließend in die Schaufensterfront des Einkaufsladens. Die Fahrerin blieb, bis auf einen leichten Schock, unverletzt. Der Schaden an dem Fahrzeug beträgt etwa 3.000 Euro. Die Schadenssumme an dem Gebäude steht noch nicht fest. (ms)

Denkendorf (ES): Pkw aufgebrochen

Auf ein Radio mit CD-Laufwerk hatte es ein Pkw-Aufbrecher im Industriegebiet von Denkendorf abgesehen. In der Zeit von Montagabend 21 Uhr bis Dienstagvormittag zehn Uhr brach der Unbekannte mit brachialer Gewalt die Beifahrertür eines in der Marie-Curie-Straße geparkten Fiat Punto auf. Aus dem Auto entwendete er das Radio im Wert von rund 200 Euro. Der Schaden, den der Täter anrichtete, wird auf 1.000 Euro geschätzt. (ms)

Frickenhausen (ES): Rauch aus Mehrfamilienhaus

Starke Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus in der Körnerstraße hat am Dienstagmittag zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr und Polizei geführt. Gegen 12.30 Uhr war der Notrufzentrale mitgeteilt worden, dass es in dem Haus brennen würde. Die Feuerwehr Frickenhausen, die kurz nach der Alarmierung mit drei Fahrzeugen und neunzehn Einsatzkräften vor Ort war, konnte schnell Entwarnung geben. Die 59-jährige Wohnungsinhaberin hatte einen Topf mit Kirschen auf dem eingeschalteten Herd vergessen. Der Topf wurde entsorgt und die Wohnung durchlüftet. Verletzt wurde niemand, Sachschaden entstand nicht. (cw)

Rottenburg (TÜ): 22-Jähriger durch Fausthieb verletzt

Auf dem Neckarfest ist in den frühen Sonntagmorgenstunden, etwa gegen 02 Uhr, ein 22-jähriger Stuttgarter im Bereich der Garten-/Sprollstraße durch den Faustschlag eines noch unbekannten Mannes verletzt worden. Der angeblich alkoholisierte Schläger passierte zusammen mit einer weiteren Person den Geschädigten und fragte nach einer Zigarette. Als dieser dies verneinte, versetzte ihm der Unbekannte ohne Vorwarnung einen Faustschlag ins Gesicht, woraufhin der Geschädigte zu Boden fiel und kurz das Bewusstsein verlor. Als Securitykräfte anrückten, suchte der Täter zusammen mit seinem Begleiter in Richtung Sprollstraße das Weite. Der 22-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in eine Tübinger Klinik verbracht und dort mit Verdacht auf eine schwere Gehirnerschütterung stationär aufgenommen. Bereits zuvor hatte der Tatverdächtige, der offenbar auf Streit aus war, ein 17-jähriges Mädchen beleidigt. Die Polizei Rottenburg ermittelt nun wegen Körperverletzung. Der Schläger soll ca. 25-30 Jahre alt, etwa 190 cm groß und von kräftiger Figur gewesen sein. Er hatte kurze dunkle Haare, einen gepflegten Vollbart und ein südländisches Aussehen. Sein Begleiter soll ebenfalls südländischer Herkunft, etwas schmaler und am rechten Unterarm tätowiert gewesen sein. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem beschriebenen Tatverdächtigen machen können, sich unter Tel. 07472/9801-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Josef Hönes ( jh), Telefon 07121/942-1102

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen