Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-MI: Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

Lübbecke (ots) - Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

16.04.2019 – 11:26

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Offenburg/Baden-Baden - Mutmaßliche Rauschgifthändler festgenommen

Offenburg/Baden-Baden (ots)

Nach monatelangen Ermittlungen ist es Beamten der Kriminalpolizei Offenburg jetzt gelungen, sechs Personen im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz dingfest zu machen. Ein 26-Jähriger steht im Verdacht, gemeinsam mit mindestens einem weiteren Verdächtigen Kokain veräußert zu haben. Die Ermittlungen zu weiteren vorläufig Festgenommenen im Alter zwischen 19 und 25 Jahren dauern an. Insgesamt wurden im Zuge der Ermittlungen Drogen und Bargeld im Wert von über 11 000 Euro sichergestellt. Seit Jahresbeginn wurden die Beamten der Kriminalpolizei Offenburg durch den Hinweis eines Zeugen auf einen vermeintlichen Rauschgifthändler aufmerksam. Nach umfangreichen Recherchen war es am Donnerstagnachmittag so weit: Der 26-jährige mutmaßliche Drogendealer konnte im Stadtgebiet Baden-Baden bei einem weiteren Deal beobachtet und dabei durch Spezialkräfte festgenommen werden. Sein 24-Jahre alter ´Geschäftspartner´ wurde an anderer Örtlichkeit und in Begleitung weiterer Personen in einem Wohngebäude vorläufig festgenommen. Im Rahmen des Zugriffs konnten durch die Ermittler etwa 100 Gramm Kokain im Marktwert von rund 7 000 Euro sichergestellt werden. In einer Wohnung fanden die Polizisten zudem weitere kleine Drogenmengen. Der 26-jährige Haupttäter und sein 24 Jahre alter mutmaßlicher Komplize, sehen sich nun einem Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln gegenüber. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg