Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Mitteilungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots) -

   -- 

Friedrichshafen

Alkoholisierter Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

Anzeichen von Alkoholeinwirkung zeigte ein 69-jähriger Autofahrer, der am Mittwoch gegen 08.15 Uhr im Stadtgebiet von Beamten des Polizeireviers Friedrichshafen angehalten und überprüft wurde. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Alkoholisierung von 0,8 Promille. Zudem stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, da diese ihm vor ein paar Wochen entzogen worden war.

Friedrichshafen

Räuberischer Diebstahl - Zeugenaufruf

Wegen räuberischen Diebstahls sucht die Polizei einen unbekannten Mann, der am Montag gegen 12.15 Uhr in einem Lebensmittelgeschäft am Romanshorner Platz Lebensmittel entwendete. Ein Angestellter beobachtete, wie der Mann ohne Bezahlen der Ware das Geschäft verlassen wollte, sprach ihn daraufhin an und versuchte ihn festzuhalten. Der Unbekannte riss sich jedoch los. Ein zu Hilfe eilender Mann konnte mit dem Angestellten erneut den Unbekannten festhalten, auch hier gelang es ihm nach einer kurzen handgreiflichen Auseinandersetzung sich loszureißen. Im Anschluss flüchtete er in Richtung Kleinebergstraße. Der Polizei liegt folgende Täterbeschreibung vor: 20-25 Jahre, ca. 180 cm groß, schlanke, sportliche Figur, kurze dunkle Haare. Er trug eine blaue Adidas-Trainingsjacke. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Friedrichshafen

Auffahrunfall

Sachschaden von rund 8.000 Euro ist die Folge eines Auffahrunfalls am Mittwoch gegen 14.30 Uhr auf der B 31. Eine 81-jährige Mazda-Fahrerin befuhr die Bundesstraße in Richtung Friedrichshafen und musste verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender 59-jähriger Skoda-Fahrer prallte vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit gegen das Heck des Mazda. Durch den Aufprall wurde jedoch niemand verletzt.

Friedrichshafen

Radfahrerin prallt gegen Bus

Schwerverletzt musste eine 78-jährige Fahrrad-Fahrerin am Mittwoch gegen 15.45 Uhr vom Rettungsdienst nach einem Verkehrsunfall in der Zeppelinstraße ins Krankenhaus gebracht werden. Die Radfahrerin befuhr den Geh- und Radweg der Zeppelinstraße stadtauswärts. An einem Fußgängerüberweg wollte sie die Straße überqueren. Nach Angaben von Zeugen fuhr die Frau ohne Abzusteigen über den Überweg und prallte gegen einen vorbeifahrenden Bus. Der 49-jährige Busfahrer sah im Rückspiegel den Unfall und leitete eine sofortige Vollbremsung ein.

Friedrichshafen

Auffahrunfall

Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von über 6.000 Euro ereignete sich am Mittwoch gegen 17.15 Uhr an der Kreuzung der Ausfahrt B 31/Colsmanstraße. Ein 23-jähriger VW-Fahrer war vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit auf einen Renault eines vor ihm abbremsenden 49-jährigen Mannes aufgefahren, der an der Kreuzung verkehrsbedingt anhalten musste.

Friedrichshafen

Auffahrunfall

Sachschaden von etwa 6.000 Euro ist das Resultat eines Auffahrunfalls am Mittwoch gegen 13.45 Uhr in der Ehlersstraße. Ein 39-jähriger BMW-Fahrer fuhr stadteinwärts und hielt an einem Fußgängerüberweg an, um einem Fußgänger das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Ein nachfolgender 27-jähriger Toyota-Lenker erkannte die Situation zu spät und prallte gegen das Heck seines Vordermannes. Der BMW, der nicht mehr fahrbereit war, wurde von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

Überlingen

Verkehrsunfall

Rund 7.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Mittwoch gegen 14.45 Uhr in der Straße "Heiligenbreite" ereignete. Eine 86-jährige Toyota-Fahrerin wollte aus einer Grundstücksausfahrt auf die Straße einfahren und übersah hierbei eine 77-jährige Mercedes-Benz-Lenkerin. Durch die Kollision prallte der Toyota auf einen am Fahrbahnrand abgestellten Pkw, der auf ein weiteres davor geparktes Auto geschoben wurde. Der Toyota und der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst abtransportiert werden.

Überlingen

Einbruch

Ein unbekannter Täter verschaffte sich auf bislang ungeklärte Art in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch Zutritt in ein Mehrparteienhaus in der Turmgasse. Dort drang er in einen Büroraum ein, durchsuchte diesen und entwendete Bargeld. Personen, die in der Nacht Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu wenden.

Überlingen

Alkoholisierte Autofahrerin

Anzeichen von Alkoholeinwirkung zeigte eine 35-jährige Autofahrerin, die Donnerstagnacht gegen 02.15 Uhr von Beamten des Polizeireviers Überlingen angehalten und überprüft wurde. Nach einem positiven Atemalkoholtest, der 1,8 Promille ergeben hatte, veranlassten die Polizisten die Entnahme einer Blutprobe, beschlagnahmten den Führerschein und untersagten die Weiterfahrt.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: