Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

02.01.2019 – 14:21

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Körperverletzungen gefolgt von einem tätlichen Angriff auf einen Polizeibeamten

Karlsruhe (ots)

Am Dienstag, gegen 03:30 Uhr, zettelte ein 25-jähriger Bulgare mehrere körperliche Auseinandersetzungen in und vor einem Club in der Karlsruher Hirschstraße an. Als der junge Mann in Gewahrsam genommen werden sollte, startete eine 20-jährige Deutsche einen tätlichen Angriff auf einen Polizisten.

Nachdem der 25-Jährige zwei Personen innerhalb der Räumlichkeiten der Diskothek geschlagen hatte, gelang es dem Sicherheitspersonal den Mann nach draußen zu befördern. Als der 25-Jährige auch auf der Straße keine Ruhe gab, wurde die Polizei hinzugezogen. Der stark auffällige Mann stürzte sich plötzlich mit vollem Schwung in eine Gruppe von vor dem Club befindlichen Personen. Bei dieser Aktion zog sich eine junge Frau leichte Verletzungen zu. Als der Mann festgenommen werden sollte, leistete er starken Widerstand.

Auch die 20-jährige Freundin des Unruhestifters mischte sich in die Festnahme ein. Sie schlich sich von hinten an den Polizeibeamten heran, welcher gerade mit dem 25-jährigen beschäftig war, und versetzte diesem einen Schlag. Aufgrund des Angriffs seiner Freundin konnte sich der 25-jährige befreien. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd gelang den Beamten schließlich die Festnahme. Auch die erneut hinzugekommene Freundin konnte in Gewahrsam genommen werden.

Christina Krenz, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe