Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

09.04.2018 – 04:27

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (CW) Egenhausen - Heißluftballon bei Landemanöver von Windböe erfasst

Egenhausen (ots)

Am frühen Sonntagabend befand sich ein 67-jähriger Ballonfahrer mit vier Passagieren im Korb auf einer gewerblichen Ballonfahrt, die um 17.50 Uhr in Calw, Kimmichwiesen, startete und infolge leichten Windes in Richtung Altensteig führte. Als der Ballonfahrer gegen 19.00 Uhr im Bereich Altensteig unmittelbar nach dem Industriegebiet Turmfeld auf einer Wiese zur Landung ansetzen wollte, wurde sein Ballon von einer Windböe erfasst, sodass er die verbleibende Höhe nicht mehr rechtzeitig zur Landung abbauen konnte. Da es ihm auch aufgrund der Reaktionszeit des Ballons nicht mehr möglich war, durch Aufdrehen des Gasbrenners rechtzeitig an Höhe zu gewinnen, konnte er die Kollision des Ballons mit einer Hochspannungsoberleitung nicht mehr verhindern. Hierdurch knickten zwei ca. 12 Meter hohe Strommasten in einer Höhe von ca. 8 Meter ein. Dennoch gelangte der Ballonkorb sicher auf den Boden und die vier Passagiere, sowie ihr Pilot, konnten den Korb unverletzt verlassen. Durch einen Lichtblitz, der beim Kontakt des Ballon mit der Stromleitung entstand wurde die Ballonhülle und mehrere Trag- und Hüllenseile beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich hierbei auf ca. 1500,- Euro. An den Strommasten sowie der Stromleitung entstand Sachschaden von schätzungsweise mindestens 50.000,- Euro. Nach den bislang durchgeführten Ermittlungen ist der Ballonfahrer im Besitz der erforderlichen Berufspilotenlizenz und auch berechtigt, gewerbliche Passagierflüge durchzuführen. Ein Verstoß gegen Vorschriften ist derzeit nicht ersichtlich. Der Ballon selbst wies keinerlei Mängel auf. Die Freiwillige Feuerwehr Altensteig war bis zum Eintreffen von Vertretern der ENBW mit drei Einsatzfahrzeugen und 20 Einsatzkräften zur Absperrung der Unfallstelle eingesetzt. Ein Rettungswagen sowie ein Notarzt befanden sich vorsorglich vor Ort. Die ENBW gewährleistete die Stromversorgung betroffener Anlieger sehr schnell durch interne Umleitungen der Stromzufuhr.

Rüdiger Flaig, Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe