Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

11.12.2018 – 15:17

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn, Zweigstelle Schwäbisch Hall und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 11.12.2018

Heilbronn (ots)

Künzelsau: Leblose männliche Person aufgefunden

Am Montagnachmittag wurde ein älterer Mann auf einem Streuobstwiesengrundstück oberhalb des sogenannten "Deubach-Brückles" zwischen Künzelsau und Ingelfingen tot aufgefunden. Der Leichnam lag in der Nähe eines kleineren Strohhaufens. Noch am Abend nahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes und der Kriminaltechnik des Polizeipräsidiums Heilbronn die ersten Ermittlungen vor Ort auf. Derzeit sind die näheren Todesumstände noch unklar; Beamte des Kriminalkommissariats Künzelsau ermitteln daher in alle Richtungen. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Etwa 175 cm groß, geschätztes Alter zwischen 50 und 60 Jahre, normale Statur, zirka 80 kg Körpergewicht, ungepflegtes Gesicht und ungepflegte graue Haare, grauer Vollbart, ungepflegte Zähne, bekleidet mit blauer Jeanshose, blauem Langarmshirt, olivfarbener Jacke und Nike-Sportschuhen.

Die Kriminalpolizei Künzelsau sucht Zeugen - Wer hat diesen Mann in der Zeit zwischen Donnerstag, 6. Dezember 2018 und Montag, 10. Dezember 2018 im Bereich Künzelsau, Ingelfingen oder Öhringen gesehen? - Wer kennt eine Person, auf die diese Beschreibung zutrifft? - Wer hat in der Zeit zwischen Donnerstag und Montag im Bereich zwischen Künzelsau und Ingelfingen, insbesondere im Bereich des Auffindeortes verdächtige Wahrnehmungen gemacht? - Wer kann sonst sachdienliche Angaben im Zusammenhang mit dem Todesfall machen? - Bei dem Toten wurde ein NVH-Ticket gefunden. Es werden deshalb auch Personen gebeten sich zu melden, die ihn möglicherweise in einem Bus gesehen oder mit ihm gesprochen haben.

Hinweise werden unter der Telefonnummer 07940 9400 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: Sinah.Moll@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell