Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

31.08.2018 – 10:57

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 31.08.2018 mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Tödlicher Verkehrsunfall, Zeugen gesucht

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 579, im Bereich der Abzweigung der Bundesstraße 292 bei Bad Mergentheim, kam am Donnerstagnachmittag, gegen 16.40 Uhr, ein 18-jähriger Motorradfahrer ums Leben. Der junge Kradfahrer war mit seinem Motorrad auf der Landesstraße in Richtung Dainbach unterwegs und kam am Ende einer Linkskurve alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei wurde er eine Böschung hinaufkatapultiert und prallte gegen einen Baum. Zunächst wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen, erlag dort jedoch kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen machen kann, wird darum gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Tauberbischofsheim, Telefon 09341/6004-0, in Verbindung zu setzen.

Bad Mergentheim: Randalierer im Supermarkt

Ein pöbelnder Kunde wurde der Polizei am Donnerstagmittag, gegen 12 Uhr, in einem Supermarkt in der Bad Mergentheimer Johann-Hammer-Straße gemeldet. Zudem soll der Mann einen Tetrapack Wein im Markt geleert haben. Der merkbar unter Alkoholeinwirkung stehende Mann wurde im Laden angetroffen. Trotz mehrfacher Aufforderung seitens der Beamten, wollte er den Markt nicht verlassen, sodass er nach Draußen geleitet werden musste. Hierbei wehrte sich der Volltrunkene nach Kräften und musste schlussendlich zu Boden gebracht und mittels Handschließen geschlossen werden. Bei dem Gerangel rutschte dessen Jogginghose herunter. Noch am Boden liegend, gab der Betroffene einen Sprühstoß Diarrhö in Richtung der Beamten ab. Glücklicherweise kam keiner der Polizisten mit den Fäkalien in Berührung. Der 43-jährige Slowene wurde schlussendlich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht, da er außerhalb des Supermarkts einen Krampfanfall bekam.

Bad Mergentheim: Nach Unfall geflüchtet

Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro hinterließ ein Unbekannter an einem in der Bad Mergentheimer Uhlandstraße, Einmündungsbereich zum Füsilierweg, am rechten Fahrbahnrand geparkten VW-Golf. Das Fahrzeug stand am Mittwoch in der Zeit von 15.30 Uhr bis 23 Uhr dort und hat nun starke Beschädigungen am linken Kotflügel. Zeugen die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931/5499-0, zu melden.

Tauberbischofsheim: 4.000 Euro Schaden hinterlassen und geflüchtet

Einen Schaden in Höhe von 4.000 Euro hinterließ ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug an einem auf einem Supermarktparkplatz in der Tauberbischofsheimer Pestalozziallee abgestellten Ford Fiesta. Der Wagen war am Mittwochabend von 19 bis 20 Uhr dort abgestellt. Wer den Unfall gesehen hat, möge sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 81-0, melden.

Tauberbischofsheim: Fahrerflucht in der Vitryallee

Einen Schaden von circa 500 Euro, hinterließ ein Unbekannter, vermutlich beim Ein- oder Ausparken an einem auf dem Parkplatzgelände in der Tauberbischofsheimer Vitryallee geparkter VW Passat. Der Wagen war am Mittwoch, zwischen 14 und 17.15 Uhr, gleich auf dem ersten Parkplatz neben den dortigen Zweiradparkplätzen abgestellt. Im Bereich der hinteren linken Stoßstange weißt er nun einen Streifschaden auf. Wer den Unfall beobachtet hat, wird darum gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341/81-0, zu melden.

Bad Mergentheim: Randalierer im Rathaus Igersheim

Am Donnerstagmorgen forderte ein Asylbewerber im Rathaus Igersheim sein Geld. Da dieses erst am Montag ausbezahlt wird, weigerte sich der 19-Jährige das Rathaus zu verlassen. Beim Eintreffen der alarmierten Polizeistreife kam der polizeibekannte Afghane gegen 9.40 Uhr die Rathaustreppe heruntergelaufen. Er wurde aufgefordert das Gelände zu verlassen und am Montag wiederzukommen. Da er sich vehement weigerte wurde ihm zunächst ein Platzverweis ausgesprochen. Nachdem er von der genannten Örtlichkeit weggebracht worden war, randalierte der Mann weiter und warf im Kurpark einen Stein auf ein Fahrzeug der Kurverwaltung. Den restlichen Vormittag verbrachte er daraufhin in einer Gewahrsamszelle des Polizeireviers.

Külsheim: Einbruchversuch im Rathaus

Wegen eines massiven Riegels an der Hintertür des Külsheimer Rathauses, musste ein unbekannter Täter trotz einer Vielzahl von Hebelversuchen wieder von dannen ziehen. Offenbar hatte der Unbekannte zwischen Mittwoch, 10. August und Mittwoch 29. August versucht in das Rathaus einzubrechen. Zeugen, die am Rathaus im Kirchbergweg in Külsheim verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Külsheim unter der Telefonnummer 09345-241 zu melden.

Wertheim-Bestenheid: Einbruch ohne Beute

Mit einem Werkzeug hebelte ein Unbekannter die Tür einer Wohnung in der Breslauer Straße in Wertheim-Bestenheid auf, stahl aber aus der Wohnung nichts. Die Bewohnerin hatte den Einbruch am Dienstag bemerkt, nachdem sie zuvor am Sonntagnachmittag ihre Wohnung verlassen hatte. Zeugen die im dortigen Bereich in der Zeit zwischen Sonntag und Dienstag verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 9189-0, zu melden.

Großrinderfeld: Fahrradfahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in der Wenkheimer Straße/Pfarrgasse/Drosselstraße in Großrinderfeld, wurde am Donnerstag, gegen 18.40 Uhr, ein Radfahrer schwer verletzt. Der Fahrer eines BMW wollte zur Unfallzeit aus der Pfarrgasse kommend, über die Wenkheimer Straße, schräg links in die Drosselstraße einfahren. Hierbei missachtete der Fahrer offenbar die Vorfahrt des von rechts kommenden Fahrradfahrers. Mit schweren Verletzungen wurde dieser in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell